Werktäglich Kulturnachrichten

KulturHeute

Peter Fässlacher hat heute die Schauspielerin, Regisseurin und ehemalige Direktorin des Wiener Volkstheaters Emmy Werner zum Gespräch eingeladen.

Mittwoch, 20.2.2019, 19.45 Uhr
Wh. Do 03.50 Uhr und 06.20 Uhr

Große Trauer um Karl Lagerfeld

Nach dem Tod von Mode-Ikone Karl Lagerfeld herrscht große Trauer - nicht nur in der internationalen Modewelt. Er habe Paris zur „Modehauptsstadt der Welt gemacht“ und sei immer „seiner Zeit“ voraus gewesen. Supermodel Claudia Schiffer bezeichnete ihn als Andy Warhol der Modewelt. Auch die First-Lady der USA und Ex-Model Melania Trump meldete sich zu Wort: die Welt habe mit seinem Tod ein kreatives Genie verloren.

Aufwendiges Bühnenbild für „Rigoletto“ mit Schiff geliefert

Es ist das aufwändigste Bühnenbild, das die Bregenzer Festspiele je hatten. Am 17. Juli feiert Guiseppe Verdis Oper „Rigoletto“ Premiere am Bodensee. Im Mittelpunkt der Bühne steht ein riesiger Clown mit beweglichen Händen und Augen. Jetzt wurden erste Teile des Kopfes per Schiff angeliefert.

6. Otto Edelmann Gesangswettbewerb

Vielversprechende junge Opern- und Operettentalente haben sich gestern Abend beim Finale des 6. Otto-Edelmann-Gesangswettbewerbs im Theater an der Wien einer Fachjury und dem Publikum gestellt. 72 Kandidatinnen und Kandidaten aus aller Welt sind in mehreren Vorrunden angetreten, 8 haben es ins Finale geschafft. Die meisten von ihnen konnten sich über Preise freuen, die in mehreren Kategorien vergeben worden sind.

Theaterpionierin Emmy Werner im Porträt

Die ehemalige Direktorin des Wiener Volkstheaters Emmy Werner wurde im September 80 Jahre alt. Ihr Leben hat sie jetzt auch in Buchform verarbeitet und ihre Biografie herausgebracht.

Studiogast Emmy Werner

Schauspielerin, Regisseurin und ehemalige Direktorin des Wiener Volkstheaters Emmy Werner war die erste Frau an der Spitze eines großen, deutschsprachigen Theaters. Im September feierte sie ihren 80. Geburtstag. Ihr Leben hat sie auch in Buchform verarbeitet und ihre Biografie herausgebracht. Heute ist Emmy Werner zu Gast bei Peter Fässlacher im KulturHeute-Studio.

Kulturmeldungen des Tages:

  • Soap and Skin sagen Teilnahme an Amadeus ab
  • Oscars: Stimmzettel werden ausgezählt
  • Ai Weiwei beklagt Zensur bei Berlinale
  • Lady Gaga nicht mehr verlobt
  • US-Charts: Ariana Grande holt Beatles ein
    Aus rechtlichen Gründen kann dieser Teil der Sendung im Internet leider nicht gezeigt werden.

Dokumentartheater widmet sich dem „Mythos Voest“

Das Linzer Landestheater holt die Geschichte des wohl prägendsten Unternehmens Oberösterreichs vor den Vorhang. In „Mythos Voest“ wird die bewegte Historie des Stahlkonzerns voestalpine aufgearbeitet. Ab Freitag ist die Entwicklung vom Rüstungsbetrieb der Nazis zum gewinnbringenden Multikonzern in den Linzer Kammerspielen zu sehen.

Jun-Yang-Schau im Kunsthaus Graz

Was ist Identität? Wie entstehen Vorurteile? Und: Welche Bedeutung hat ein Name? Diesen Fragen geht der Künstler Jun Yang derzeit im Grazer Kunsthaus nach. Der gebürtige Chinese lebt abwechselnd in Wien, Taiwan und Japan. Seine Arbeiten der letzten 20 Jahre sind jetzt in Graz zu sehen.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr, Peter Fässlacher und Patrick Zwerger

Kulturmagazin, 2019


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute Spezial aus der Wiener Staatsoper

    Ani Gülgün-Mayr spricht in der Staatsoper mit Dirigent Marco Armiliato und präsentiert u. a. die neue vierteilige ORF-III-Dokumentation „Die Geburt Europas“ von Hugo Portisch.

  • KulturHeute Spezial aus der Wiener Staatsoper

    Ani Gülgün-Mayr meldet sich aus dem Ersten Haus am Ring und präsentiert u.a. die Festpremiere von „Die Frau ohne Schatten“. Außerdem berichtet sie von den Filmfestspielen in Cannes, wo gerade Tarantinos starbesetzte Hommage an das alte Hollywood Premiere feierte.

  • KulturHeute Spezial aus der Wiener Staatsoper

    Das wochentägliche ORF-III-Kulturmagazin meldet sich anlässlich 150 Jahre Wiener Staatsoper eine Woche lang aus dem Haus am Ring.

  • KulturHeute Spezial aus der Wiener Staatsoper

    Peter Fässlacher begrüßt die Zuseherinnen und Zuseher aus dem Ersten Haus am Ring, wo er Dirigent Christian Thielemann zum Gespräch trifft.