Werktäglich Kulturnachrichten

KulturHeute

Patrick Zwerger präsentiert heute u. a. die Verfilmung der Autobiografie von André Heller „Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein“, die Neuinszenierung der „Zauberflöte“ mit Florian Teichtmeister, die 3000ste Ausgabe von „Perry Rhodan“ und „Die Mitwisser“ im Schauspielhaus Graz.

Dienstag, 19.2.2019, 19.45 Uhr
Wh. Mi 06.35 Uhr

Karl Lagerfeld ist tot

Der Modeschöpfer ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Als Sohn eines deutschen Unternehmers ist Lagerfeld in den 1950er Jahren zu einem der führenden Designern der Welt aufgestiegen. Als Kreativdirektor der Marke Chanel hat er Geschichte geschrieben - und sein Leben dabei stets gekonnt in Szene gesetzt.

Andrè Heller „Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein“

In dem Buch „Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein“ hat André Heller die Erlebnisse seiner schwierigen Kindheit verarbeitet. Jetzt wurde die Geschichte rund um den 12-jährigen Paul Silberstein verfilmt - mit Karl Markovics als strengem Vater. Premiere ist morgen im Wiener Gartenbaukino und nächste Woche startet der Film dann regulär im Kino.

Neuinszenierung der „Zauberflöte“

In Berlin hat eine Neuinszenierung von Mozarts „Zauberflöte“ Premiere gefeiert. Die Rolle des Papageno singt der österreichische Schauspieler Florian Teichtmeister, der in den letzten Jahren vor allem im Theater in der Josefstadt sowie in Film- und Fernsehen zu sehen war. Der Papageno ist für Teichtmeister Neuland - handelt es sich doch um seine erste Gesangsrolle.

Rekord für „Perry Rhodan“

„Perry Rhodan“ ist die größte Science-Fiction-Serie der Welt. Das erste Heft ist im Jahr 1961 erschienen - damals waren 30 Bände geplant. Dieser Tage ist das 3000ste Heft erschienen. Autoren und Leser haben die Jubiläumsausgabe in München gefeiert. Mit dabei war auch ORF-Korrespondent Christian Wehrschütz, der seit seinem 11. Lebensjahr ein begeisterter Fan der Serie ist.

„Die Mitwisser“ im Schauspielhaus Graz

Auf der Bühne des Grazer Schauspielhauses ist derzeit eine ungewöhnliche Figur zu sehen: das Internet, das das Leben des Protagonisten völlig durcheinander bringt. Die bitterböse Komödie von Autor Philipp Löhle „Die Mitwisser“ wird in Graz als österreichische Erstaufführung gezeigt.

Neu im Kino: „Can you ever forgive me“

Die Schauspielerin Melissa McCarthy hat kommenden Sonntag gute Chancen auf einen Oscar als „Beste Hauptdarstellerin“. Für viele kam ihr Wechsel ins so genannte „Ernste Fach“ überraschend, da sie bislang vor allem in schrillen Komödien zu sehen war. Im Film „Can you ever forgive me?“ verkörpert sie eine erfolglose Schriftstellerin, die Briefe von Promis fälscht, um an Geld zu kommen.

ÖHA präsentieren neues Album

Die vier Musiker der Gruppe: „ÖHA“ gelten als die Beatles von Ottakring. Diese Woche haben sie ihr neues Album „Ziemlich Lebendich“ präsentiert. Georg Holzer war dabei und hat Band und Gäste gefragt, wofür ÖHA eigentlich steht.

Kulturmeldungen des Tages:

  • Nominierungen für Amadeus Music Awards
  • Langenlois: Wagner-Trenkwitz wird Intendant
  • Kinostart für James-Bond-Film verschoben
  • Trump vs. Baldwin
  • Kammeroper Klassik Club
    Dieser Sendungsteil kann aus rechtlichen Gründen nicht im Internet gezeigt werden.

Art Brut-Ausstellung „Flying High“

Art Brut definierte der französische Maler Jean Dubuffet (1901-1985) in den 1940er Jahren als autodidaktische Kunst von Laien, Kindern, Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder einer geistigen Behinderung. Das Kunstforum in Wien zeigt nun unter dem Titel „Flying High“ Künstlerinnen der Art Brut.

Museum Goldenes Dachl neu eröffnet

Außen hat sich das Goldene Dachl in Innsbruck seit 500 Jahren kaum verändert. Im Inneren ist einiges anders gestaltet und umgebaut worden. Gestern wurde das Museum Goldenes Dachl neu eröffnet. Im Maximilianjahr blickt Georg Laich auf die Geschichte des Dachls zurück.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr, Peter Fässlacher und Patrick Zwerger

Kulturmagazin, 2019


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr hat heute Gregor Seberg zum Gespräch eingeladen, der morgen mit seinem Kabarettprogramm „Wunderboi“ Premiere in der Kulisse Wien feiert.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr berichtet heute u. a. von der Premiere „Die Stühle“ im Akademietheater, vom größten Bestechungsskandal an amerikanischen Universitäten und präsentiert das Operettenjuwel „Polnische Hochzeit“ im Musiktheater Linz.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr präsentiert heute u. a. „Ganymed in Love“ im Kunsthistorischen Museum Wien, den neuen Film „Aufbruch“ von Ludwig Wüst und 60 Jahre Barbie.

  • KulturHeute

    Patrick Zwerger hat heute den Schauspieler und Sänger Franz Morak zum Gespräch eingeladen, der am 15. März mit seiner Band unter dem Titel „morak/alles - Abend mit Clowns“ im Kasino am Schwarzenbergplatz auftritt.