Werktäglich Kulturnachrichten

KulturHeute

Patrick Zwerger berichtet heute u.a. von der Preisverleihung bei der diesjährigen Berlinale, und präsentiert die Ausstellung „Wege zur Knechtschaft neu geteert“ von Maryam Jafri im TAXISPALAIS Kunsthalle Tirol.

Montag, 18.2.2019, 19.45 Uhr
Wh. Di 06.35 Uhr

Gewinner der Berlinale 2019

Der israelische Film „Synonyms“ hat den Hauptpreis des Festivals, den Goldenen Bären gewonnen. Österreichische Filme wie „Die Kinder der Toten“ und „Erde“ wurden mit Nebenpreisen von unabhängigen Jurys ausgezeichnet. Diese Berlinale war die letzte von Langzeit-Direktor Dieter Kosslick, berichtet Julia Fellerer.

Bruno Ganz ist gestorben

Die Film- und Theaterwelt trauert um den Schauspieler Bruno Ganz, der am 15. Februar im Alter von 77 Jahren in Zürich gestorben ist. Er galt als einer der wichtigsten und vielseitigsten Schauspieler im deutschsprachigen Raum - vom Publikum wurde er geliebt und von der Kritik gefeiert.
In memomriam Bruno Ganz zeigt ORF III am kommenden Samstag den Film „Epsteins Nacht“ aus dem Jahr 2001.

Kulturmeldungen des Tages:

  • Vorbereitungen zum Life Ball 2019
  • John Travolta feiert 65. Geburtstag
  • Kammeroper Klassik Club
  • Aufregung um Grazer Ehrenzeichen an Gabalier
  • Ernst „The Voice“ Grissemann wird heute 85
    (Dieser Sendungsteil kann aus rechtlichen Gründen nicht im Internet gezeigt werden.)

„Elias“ im Theater an der Wien

Der deutsche Komponist Felix Mendelssohn Bartholdy hat 10 Jahre lang an „Elias“ gearbeitet. Das Oratorium erzählt die Geschichte des Propheten Elias und zählt zu den bekanntesten Werken von Mendelssohn Bartholdy. Normalerweise wird das Stück in Konzertsälen aufgeführt. Nun hat es das Theater an der Wien auf die Opernbühne gebracht.

Olga Peretyatko ist „Lucia di Lammermoor“

In der Wiener Staatsoper ist gerade die Neu-Inszenierung von Donizettis „Lucia di Lammermoor“ zu sehen. In der Titelrolle singt die russische Sopranistin Olga Peretyatko, die mittlerweile zu den ganz Großen Ihres Faches gehört. Gabi Hassler hat sie vor einer Vorstellung getroffen.

Janoska Ensemble

Das Janoska Ensemble ist dafür bekannt, klassische Werke neu zu interpretieren. Nach dem sog. „Janoska Style“ ist auch ihr Debütalbum benannt. Jetzt haben sie ihr Neues Programm mit dem Titel „From Vienna to Liverpool. A Tribute to The Beatles“ im Wiener Konzerthaus präsentiert - und wie der Name schon sagt, hat das Ensemble neben Werken von Kreisler und Beethoven, auch Lieder der britischen Kult-Band neu interpretiert.

Maryam Jafri im TAXISPALAIS Kunsthalle Tirol

Kommerz, Konsum, die Medien und wir: die Künstlerin Maryam Jafri beschäftigt sich in ihrer Arbeit damit, wie das alles zusammenwirkt und sich gegenseitig beeinflusst. In der Innsbrucker Taxisgalerie ist ihr Werk jetzt in ihrer ersten und einzigen Ausstellung „Wege zur Knechtschaft neu geteert“ zu sehen.

Wir wollten die Ausstellung bereits am vergangenen Freitag zeigen, jedoch wurde leider ein falscher Beitrag eingespielt.

Opernball-Choreografen

Maria und Christoph Santner wurden in den letzten Jahren vor allem als Tänzer in der ORF Sendung Dancing Stars bekannt. Jetzt arbeiten die Geschwister mit den Debütantinnen und Debütanten des Wiener Opernballs, der dieses Jahr am 28. Februar stattfindet. Wir waren bei einer Probe dabei.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr, Peter Fässlacher und Patrick Zwerger

Kulturmagazin, 2019


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute Spezial aus der Wiener Staatsoper

    Ani Gülgün-Mayr spricht in der Staatsoper mit Dirigent Marco Armiliato und präsentiert u. a. die neue vierteilige ORF-III-Dokumentation „Die Geburt Europas“ von Hugo Portisch.

  • KulturHeute Spezial aus der Wiener Staatsoper

    Ani Gülgün-Mayr meldet sich aus dem Ersten Haus am Ring und präsentiert u.a. die Festpremiere von „Die Frau ohne Schatten“. Außerdem berichtet sie von den Filmfestspielen in Cannes, wo gerade Tarantinos starbesetzte Hommage an das alte Hollywood Premiere feierte.

  • KulturHeute Spezial aus der Wiener Staatsoper

    Das wochentägliche ORF-III-Kulturmagazin meldet sich anlässlich 150 Jahre Wiener Staatsoper eine Woche lang aus dem Haus am Ring.

  • KulturHeute Spezial aus der Wiener Staatsoper

    Peter Fässlacher begrüßt die Zuseherinnen und Zuseher aus dem Ersten Haus am Ring, wo er Dirigent Christian Thielemann zum Gespräch trifft.