Werktäglich Kulturnachrichten

KulturHeute

Ani Gülgün-Mayr berichtet heute u. a. von der Präsentation der diesjährien Wiener Festwochen, der Ausstellung: „KOSMOS 4D“ von Tomas Hoke und den Ausstellungen des Berliner Galeristen Johann König.

Freitag, 15.2.2019, 19.45 Uhr
Wh. Sa, So und Mo 06.35 Uhr

Präsentation Wiener Festwochen 2019

Die Eröffnung der Wiener Festwochen ist heuer am 10. Mai. Der neue Intenadant Christophe Slagmuylder präsentierte im neu umgebauten Wiener Studio Molière sein erstes Programm: sehr international und an 27 Schauplätzen in elf Bezirken. Ruth Rybarski berichtet.

„Glaube und Heimat“

„Glaube und Heimat“ ist eine Tragödie über österreichische Protestanten und ihre Vertreibung. Autor Karl Schönherr zählte neben Arthur Schnitzler zu den wichtigsten Dramatikern des frühen 20. Jahrhunderts. Das Theater in der Josefstadt versucht jetzt eine neue Sicht auf den vergessenen Autor. Sein Drama „Glaube und Heimat“ hatte gestern Abend Premiere. Heinz Sichrovsky erzählt, wie es ihm gefallen hat.

Sichrovskys Foyer

Heinz Sichrovsky erzählt, wie ihm das Drama „Glaube und Heimat“ von Karl Schönherr, das am Donnerstag Premiere hatte, gefallen hat.

„Pelleas et Melisande“ im Klagenfurter Stadttheater

Eine österreichisch-französische Kooperation ist die jüngste Premiere am Klagenfurter Stadttheater. „Pelleas et Melisande“ von Claude Debussy steht auf dem Programm. Ein Werk zwischen alter Opern-Opulenz und Neuer Musik. Die Kostüme stammen vom französischen Modeschöpfer Christian Lacroix.

KOSMOS 4D

Tomas Hoke ist seit 40 Jahren eine konstante Größe der österreichischen Kunstszene. Jetzt widmet ihm das Museum Moderner Kunst in Kärnten eine sehenswerte und hörenswerte Ausstellung: „KOSMOS 4D“ führt mitten hinein in das Universum des Künstlers.

„Edition Artelier“ in Graz

Die Grazer „Edition Artelier“ von Petra und Ralph Schilcher war jahrzehntelang ein Hotspot der internationalen zeitgenössischen Kunst. 2015 haben die beiden zahlreiche Werke der Neuen Galerie in Graz vermacht. Und dort sind die Bilder nun erstmals seit der Schenkung zu sehen.

Kulturmeldungen des Tages:

  • Christoph Waltz „leidet“ an Österreich
  • Visum einer Künstlerin zerkratzt
  • Weiteres Ehrenzeichen für Gabalier
  • 70 Bewerbungen für Volkstheater
  • Visum für Oscarverleihung
    Dieser Sendungsteil kann aus rechtlichen Gründen nicht im Internet gezeigt werden.

Johann König Popstar unter den Galeristen

Johann König ist der Popstar unter den Berliner Galeristen: der 37-jährige vertritt große Namen wie Erwin Wurm oder Katharina Grosse, und sorgt regelmäßig für Neuentdeckungen. Vernissagen in der König-Galerie bedeuten Partystimmung und werden vom jungen Publikum gestürmt. Seit einigen Jahren betreibt die Galerie auch ein hauseigenes Lifestyle-Label. Christine Scheucher hat Johann König getroffen.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr, Peter Fässlacher und Patrick Zwerger

Kulturmagazin, 2019


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr hat heute Gregor Seberg zum Gespräch eingeladen, der morgen mit seinem Kabarettprogramm „Wunderboi“ Premiere in der Kulisse Wien feiert.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr berichtet heute u. a. von der Premiere „Die Stühle“ im Akademietheater, vom größten Bestechungsskandal an amerikanischen Universitäten und präsentiert das Operettenjuwel „Polnische Hochzeit“ im Musiktheater Linz.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr präsentiert heute u. a. „Ganymed in Love“ im Kunsthistorischen Museum Wien, den neuen Film „Aufbruch“ von Ludwig Wüst und 60 Jahre Barbie.

  • KulturHeute

    Patrick Zwerger hat heute den Schauspieler und Sänger Franz Morak zum Gespräch eingeladen, der am 15. März mit seiner Band unter dem Titel „morak/alles - Abend mit Clowns“ im Kasino am Schwarzenbergplatz auftritt.