Im Brennpunkt

Venezuela - Ein Land am Abgrund

Der Reporter Eric Campbell hat 2017 getarnt als Tourist die Lage in Venezuela unter die Lupe genommen.

Venezuela - Ein Land am Abgrund

Reportage, 2017/2019

Donnerstag, 7.2.2019, 21.55 Uhr
Wh. Fr 01.15 Uhr und 04.35 Uhr

Venezuela ist das erdölreichste Land der Welt und steht dennoch am Abgrund. Der frühere Staatschef Hugo Chávez wollte in Venezuela das „sozialistische Paradies auf Erden“ errichten, doch nach seinem Tod ist unter seinem Nachfolger Nicolás Maduro die ohnehin schwache Wirtschaft völlig eingebrochen. Zuletzt ist die instabile politische Situation eskaliert.

Da ausländische Journalisten kaum eine Einreisegenehmigung bekommen, hat sich der australische Reporter Eric Campbell als Tourist ausgegeben und die angespannte Lage in Venezuela undercover unter die Lupe genommen. Er zeigt, wie knapp bereits Grundnahrungsmittel geworden sind und wie sich schon ab drei Uhr früh Menschenschlangen vor den Supermärkten bilden, die auf eine Lieferung Mehl, Butter oder Toilettenpapier warten, dass man, wenn man 500 US-Dollar wechseln will, aufgrund der Hyperinflation eine Reisetasche braucht für die Berge von Geldscheinen, dass die Kriminalitätsrate in die Höhe geschossen ist und dass Zehntausende Menschen das fast bankrotte Land bereits verlassen haben.

Venezuela - ein Land am Abgrund

ORF

Venezuela hat eine der höchsten Kriminalitätsraten weltweit

Der oppositionelle Parlamentspräsident Juan Guaidó erklärt sich im Jänner 2019 zum interimistischen Staatspräsidenten. „Im Brennpunkt“ blickt zurück und beleuchtet die Hintergründe, die letztendlich im offenen Machtkampf münden.

Venezuela - ein Land am Abgrund

ORF

Schlange stehen für Nahrungsmittel in Venezuela.

Reportage, 2017/2019


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Gatekeepers - Israels geheimer Krieg

    In dem vielfach preisgekrönten und Oscar-nominierten Dokumentarfilm von Dror Moreh sprechen erstmals 6 ehemalige Chefs der Schin Bet vor laufender Kamera über ihre Arbeit.

  • Brexit: Szenen einer Scheidung

    Filmemacher Thomas Johnson blickt hinter die Kulissen und spricht mit Betroffenen und den damaligen Akteuren des Brexit.

  • Krim: Unter Russlands schützender Hand

    Zwei Jahre nach dem Überfall Russlands auf die Krim reiste ein Filmteam auf die Schwarzmeer-Halbinsel und fragte die Menschen, wie es ihnen unter russischer Herrschaft ergeht.

  • Russland: Unsere Jahre mit Putin

    Wer sind die Menschen, die Wladimir Putin gewählt haben? Die Reporter Vladimir Vasak, Liza Zamyslova und Anne Rigollet haben in der russischen Stadt Woronesch nach Antworten gesucht.