zeit.geschichte

Der Pazifikkrieg

Die Trilogie „Der Pazifikkrieg” zeichnet jenen Konflikt nach, der nach dem Bombardement von Pearl Harbor zum blutigen Schauplatz des Zweiten Weltkriegs wurde und im zerstörerischen Atomangriff auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki endete.

zeit.geschichte: Der Pazifikkrieg - Pearl Harbor

Dokumentationsreihe, GB 2015

zeit.geschichte: Der Pazifikkrieg - Kampf um jede Insel

Dokumentationsreihe, GB 2015

zeit.geschichte: Der Pazifikkrieg - Angriff auf Japan

Dokumentationsreihe, GB 2015

Samstag, 02.02.19, 20.15 Uhr
Wh. So 10.05 Uhr und 22.00 Uhr

Der Pazifikkrieg - Pearl Harbor

Am 7. Dezember 1941 setzt Japan alles auf eine Karte, bombardiert die am Pearl Harbor stationierte US-Pazifikflotte und weitet damit den seit 1937 geführten Pazifikkrieg in den Zweiten Weltkrieg aus. Die vormals als neutral gegoltenen USA treten nach diesem überraschenden Angriff der Japaner in den Weltkrieg ein.

zeit.geschichte - der pazifikkrieg

ORF/ZDF Enterprises

Angriff auf Pearl Harbor, 7. Dezember 1941.


Samstag, 02.02.16, 21.05 Uhr
Wh. So. 22.55 Uhr

Der Pazifikkrieg - Kampf um jede Insel

1942 kommt es zu einer entscheidenden Wende im Pazifikkrieg: Die Japaner planen die Amerikaner auf den Midway-Inseln in eine Falle zu locken und damit ihre Vormachtstellung im Pazifik sicherzustellen. Doch die USA drehen den Spieß um: US-Spezialisten war es schon Wochen zuvor gelungen, das japanische Marine-Codesystem zu entschlüsseln. Im entscheidenden Moment landen die USA so einen fatalen Schlag gegen Japan.

zeit.geschichte - der pazifikkrieg

ORF/ZDF Enterprises

Die US-Armee landet auf Iwo Jima, 1945.


Samstag, 02.02.2019, 22.00 Uhr
Wh. So. 23.45 Uhr

Der Pazifikkrieg - Angriff auf Japan

Es scheint, als würde sich der Krieg im Pazifik zugunsten Amerikas entwickeln. Doch ihr Gegner ist vom Aufgeben weit entfernt - ungebrochen stark ist der Kampfeswille der Japaner. Um Japan zur Kapitulation zu bewegen und den Krieg endgültig zu beenden, greifen die USA schließlich auf eine neuartige Waffe mit ungeahnter Zerstörungskraft zurück.

zeit.geschichte - der pazifikkrieg

ORF/ZDF Enterprises/Getty Images/Time Life Pictures/US Army

Die Teilnehmer der Potsdamer Konferenz (17. Juli bis zum 2. August 1945): die Regierungschefs der drei Siegermächte - Winston Churchill (Vereinigtes Königreich), Harry S. Truman (Vereinigte Staaten) und Josef Stalin (Sowjetunion).


Dokumentationsreihe, GB 2015


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Baumeister der Republik: Michael und Marianne Hainisch

    Mutter und Sohn Hainisch haben die österreichische Republik maßgeblich geprägt. Marianne Hainisch gilt als eine der ersten und wichtigsten Frauenrechtlerinnen Österreichs, Michael Hainisch trug maßgeblich dazu bei, das fragile Konstrukt der Ersten Republik zusammen zu halten.

  • Baumeister der Republik: Karl Seitz

    „Was wir als Vertreter des Volkes von den Ämtern wünschen, ist einfach gesagt: Der Bürger will nicht als Akt, sondern als Mensch behandelt werden.“ Alfred Schwarz folgt dem Leben eines Politikers, der kämpferisch und stets korrekt und bescheiden war.

  • Baumeister der Republik: Wilhelm Miklas

    Die ORF-III-Dokumentation von Alfred Schwarz portraitiert jenen Kandidaten, der 1928 als christlich-sozialer Politiker vom Parlament zum österreichischen Bundespräsidenten gewählt wurde und als einziger österreichischer Amtsträger Hitler Widerstand leistete.

  • Baumeisterinnen der Republik: Adelheid Popp

    Sie war eine der ersten weiblichen Nationalratsabgeordneten und forderte schon Anfang des 20. Jahrhunderts die Gleichstellung der Frau in der Ehe und im Beruf, den legalen und kostenlosen Schwangerschaftsabbruch, die Einführung der Karenzzeit u.ä.m. ORF III portraitiert eine der wichtigsten Politikerinnen der Ersten Republik.