zeit.geschichte

Skilegenden: Petra Kronberger

Die Dokumentation wirft einen Blick auf das Leben und die Karriere einer der erfolgreichsten Ski-Rennläuferinnen Österreichs. Petra Kronberger ist heute als Frauenbeauftragte für den ÖSV tätig und kümmert sich um die Nachwuchsläuferinnen.

zeit.geschichte: Skilegenden - Petra Kronberger

Dokumentation, 2019

Skilegenden - Petra Kronberger

ORF/Degn Film/Felix Altenburger

Petra Kronberger

Samstag, 16.1.2021, 21.05 Uhr

Petra Kronberger gelingt als erster Skiläuferin überhaupt das Kunststück, in nur einer Saison in allen fünf Ski-Disziplinen zu gewinnen. Ein Weltrekord, der beinahe unbemerkt blieb zwischen ihren Weltcup- und Olympiaerfolgen.

Ursprünglich drängt es die gelernte Bankkauffrau nicht in den Skizirkus. Doch durch Talent und Ehrgeiz macht sie auf sich aufmerksam und fährt bald im ÖSV-Damenkader erste Rennen. 1987 macht die damals 18-Jährige ihre ersten Weltcuppunkte. Zu ihren Förderern zählte der damalige ÖSV-Damentrainer Raimund Berger, der ihr Potential in allen Ski-Disziplinen erkannte. 1988 qualifiziert sich Kronberger für die Olympischen Winterspiele in Calgary. „Mit den Erfolgen stieg auch der Druck auf Petra Kronberger“, so Raimund Berger heute. „Österreich wartete auf die neue Annemarie Moser-Pröll, die 1980 ihre Karriere beendet hatte.“

1990 gelingt Petra Kronberger dann auch ihr erster Weltcup-Gesamtsieg. In derselben Saison schafft sie einen weiteren Rekord: sie gewinnt in jeder einzelnen Renn-Disziplin. Nicht zuletzt deswegen wird sie als das neue, österreichische Skiwunder gefeiert. 1992 krönt sie ihre Karriere bei den Olympischen Winterspielen in Albertville mit zwei Goldmedaillen. Sie wurde als beste Skirennläuferin der Welt gefeiert und schafft es sogar aufs „Times“-Cover. Im selben Jahr gibt sie unerwartet ihren Rücktritt bekannt und zieht sich aus dem Skisport zurück. Sie holt die Matura nach und studiert Kunstgeschichte. Seit 2016 ist sie wieder für den ÖSV tätig. Als Frauenbeauftragte unterstützt sie junge Nachwuchsrennläuferinnen - eine Funktion, der v. a. angesichts der Enthüllungen der vergangenen Jahre - eine besondere Bedeutung zukommt.

Skilegenden - Petra Kronberger

ORF/Degn Film/Felix Altenburger

Petra Kronberger

Skilegenden - Petra Kronberger

ORF/Degn Film/Felix Altenburger

Petra Kronberger

Regisseur Robert Altenburger hat Petra Kronberger in ihrer Heimatgemeinde Werfenweng getroffen. In einem sehr persönlichen Interview spricht sie über die Gründe, warum sie sich nach der extrem erfolgreichen Karriere so plötzlich aus dem Skisport zurückzog, und über den enormen Druck der Öffentlichkeit, mit dem sie in jungen Jahren nur schwer umgehen konnte.

Dokumentation, 2019


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Gulag - Stalins Lager des Terrors

    Der Gulag, ein Netz sowjetischer Straf- und Arbeitslager, wurde im Jahr 1918 ins Leben gerufen und viele Jahrzehnte lang geheim gehalten und geleugnet. Die Doku-Reihe beleuchtet in drei Teilen die Geschichte dieses grausamen Zwangsarbeitssystems.

  • Stalin in Farbe

    Die Dokumentation zeichnet den rasanten Aufstieg des georgischen Schustersohnes Josef Dschughaschwili zu einem der mächtigsten Männer der Welt nach. Seltene Archivbilder aus seinem Umfeld, von Experten aufwendig nachkoloriert, geben Einblick in das System Stalin.

  • ORF-Legenden: Gunther Philipp

    Gunther Philipp gehörte mit 147 Film- und Fernsehrollen zu den beliebtesten und meistbeschäftigten deutschsprachigen Schauspielern. Als Autor verfasste er 21 Drehbücher.

  • Fernsehlegenden: Vico Torriani

    Er war zu seiner Zeit ein ganz Großer: der aus dem Schweizer Engadin stammende Schlagersänger, Schauspieler und TV-Showmaster Vico Torriani. Die TV-Legende moderierte die erste Farb-TV-Show des deutschsprachigen Fernsehens.