zeit.geschichte

Hugo Portisch - Die Welt und wir: China

Hugo Portisch beleuchtet China und dessen jüngste Bemühungen, wirtschaftlich und politisch an Macht zu gewinnen. Portisch geht dabei zurück in die jüngere Geschichte des Landes unter der Schreckensherrschaft von Mao Zedong.

Samstag, 12.1.2019, 20.15 Uhr
Wh. So 22.35 Uhr

Wie kein anderer österreichischer Journalist hat Hugo Portisch über viele Jahrzehnte hindurch das weltpolitische Geschehen hautnah mitverfolgt und miterlebt. In der neuen ORF III-Dokumentationsreihe „Die Welt und wir“ widmet er sich den politischen Großmächten der Weltpolitik und erzählt deren politische Entwicklung der letzten Jahrzehnte. Die aktuelle Folge beleuchtet die aufsteigende Großmacht China und die jüngsten Bemühungen, ihren wirtschaftlichen und politischen Einfluss weltweit zu erhöhen.

Die zentrale Rolle in den Plänen Chinas spielt Staatspräsident Xi Jinping. Er ließ sich beim letzten Volkskongress im März 2018 durch die Delegierten mit einer enormen Machtfülle ausstatten, wie sie seit Mao Zedong kein chinesischer Politiker mehr hatte. Und er ließ sich dabei zum Staatspräsident auf Lebenszeit ernennen. Ein großer Teil des Rückhalts in der Kommunistischen Partei beruht auf seinem ehrgeizigen außenpolitischen Programm. Kern des Programms ist das gigantische Projekt „Neue Seidenstraße“, das tausende Kilometer an Handelswegen umfasst und so das Zentrum des „Reichs der Mitte“ mit dem Zentrum Europas verbinden soll. Als Konkurrent oder gar Bedrohung für andere Großmächte möchte China trotz der großen Ambitionen aber nicht gesehen werden.

Hugo Portisch - Die Welt und wir 
China

ORF/ORF III

Xi Jinping

Hugo Portisch spannt den Bogen von der jüngsten Geschichte Chinas bis zu den Anfangsjahren des Chinesischen Staates unter Mao Zedong (1893-1976). Er beschreibt Chinas rasanten Wandel der letzten Jahrzehnte und zeigt, wie China mittels beispielloser Investitionen im Ausmaß von einer Billion Dollar wieder zur unumstrittenen Weltmacht werden will.

Hugo Portisch - Die Welt und wir 
China

ORF/ORF III

Hugo Portisch - Die Welt und wir 
China

ORF/ORF III

Chinesische Arbeiter

Hugo Portisch - Die Welt und wir 
China

ORF/ORF III

Roboter Autoindustrie

Hugo Portisch - Die Welt und wir 
China

ORF/ORF III

Volkskongress

Hugo Portisch - Die Welt und wir 
China

ORF/ORF III

Empfang Xi Jinping und Trump

Dokumentation, 2018


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Jahrzehnte in Rot Weiß Rot - Die 50er Jahre

    Die Dokumentation blickt zurück in das Österreich der 1950er Jahre. Ein kriegsfreies Jahrzehnt, viele Trümmer sind beseitigt, man hat wieder Perspektiven. Die Kinder der Kriegsgeneration versuchen sich mit einer neuen Musik von den Eltern abzugrenzen.

  • Die Queen - Ein Leben für die Krone

    Wohl keine andere Person hat die Geschicke des englischen Königshauses der Neuzeit so geprägt wie Queen Elizabeth II. Selten gezeigtes Archivmaterial und Interviews mit u.a. Helen Mirren, Paul McCarthy und Keith Richards erlauben einen ungewöhnlichen Blick auf die Windsors.

  • Agatha Christie - Die „Queen of Crime“

    Konventionen waren ihr egal. Sie liebte Musik, Tanz und ausgedehnte Reisen. Und sie war ein Genie. Bist heute ist Agatha Christie eine der erfolgreichsten Autorinnen der Literaturgeschichte.

  • Hitlers Angst und Görings Lederhose. Flüsterwitze im Nationalsozialismus

    Flüsterwitze sind Waffen des Geistes wider das System, sie waren Subversion, und eine Form des Widerstandes. Die heiteren Miniaturen haben einen erhellenden Informationswert in Bezug auf die psychologische Auswirkung von Propaganda und Terror auf den Menschen.