Der österreichische Film

Kottan ermittelt: Hartlgasse 16a | Wien Mitte

Schriftsteller und Drehbuchautor Helmut Zenker wäre am 11. Jänner d. J. 70 Jahre alt geworden. Mit der Kultserie „Kottan ermittelt“ erlangte er große Bekanntheit. Aus diesem Anlass zeigt ORF III am Freitag zwei Kottan-Folgen.

Kottan ermittelt: Hartlgasse 16a

Fernsehkrimi, 1976

Kottan ermittelt: Wien Mitte

Fernsehkrimi, 1978

Freitag, 11.1.2019, 20.15 Uhr
Wh. So 15.15 Uhr

Kottan ermittelt: Hartlgasse 16a

Fernsehkrimi, 1976

Ein Briefträger findet die Rentnerin Gertrude Klenner erstochen in ihrer Wohnung auf. Kommissar Kottan entdeckt, dass die Frau, die als arm galt, zwei Häuser als Gastarbeiterunterkünfte vermietet hat. Von Mietern, die den Zins nicht aufbringen konnten, hat sie sich angeblich mit Liebesdiensten bezahlen lassen. Kottans Spur führt zu diesen Ausländern.

sommer.krimi - kottan ermittelt

ORF/SATEL

Curth A. Tichy und Peter Vogel

Drehbuch: Helmut Zenker
Regie: Peter Patzak

Darsteller:
Peter Vogel (Kottan)
C. A. Tichy (Schrammel)
Louise Martini (Erika Matula)
Heinz Ehrenfreund (Lerch)
Luise Prasser (Frau Schwab)
uam.

21.50 Uhr
Wh. So 16.55 Uhr

Kottan ermittelt: Wien Mitte

Fernsehkrimi, 1978

Auf einer Bahnhofsbank wird ein Mann erschossen. In den Taschen des Toten finden Kottan und seine Crew Geld. Es stammt, wie sich bald herausstellt, aus der Beute eines Bankraubes. Anhand von Filmaufnahmen, die während des Überfalls gemacht wurden, wird der Erschossene als einer der drei Täter identifiziert. Mit Hilfe der Frau des Ermordeten gelingt es, Name und Adresse eines weiteren Bankräubers ausfindig zu machen. Doch bevor Kottan ihn verhaften kann, wird dieser auf derselben Bank erschossen.

Kottan ermittelt: Wien Mitte & Nachttankstelle

ORF/Satel-Film

(v.li.): Franz Buchrieser (Adolf Kottan), Carlo Böhm (Erwin Drballa) und Walter Davy (Paul Schremser)

Drehbuch: Helmut Zenker
Regie: Peter Patzak

Darsteller:
Franz Buchrieser (Kottan)
Walter Davy (Schremser)
C. A. Tichy (Schrammel)
Bibiana Zeller (Frau Kottan)
uam.


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Die Mütter-Mafia | Die Müttermafia-Patin

    Constanze hat ihre eigenen Wünsche immer den Bedürfnissen ihrer Familie untergeordnet. Nun will Ehemann Lorenz aus heiterem Himmel die Scheidung. Zumindest überlässt ihr Lorenz großzügig das leerstehende Haus seiner verstorbenen Mutter. Anschließend folgt der zweite Teil „Die Müttermafia-Patin“.

  • Brüder (3) Auf dem Jakobsweg

    Im dritten Teil von Wolfgang Murnbergers tragikomischer Erfolgstrilogie „Brüder“ begeben sich Wolfgang Böck, Erwin Steinhauer und Andreas Vitásek auf den Pilgermarsch nach Santiago de Compostella.

  • Wer früher stirbt ist länger tot

    Regisseur Marcus H. Rosenmüller erzählt humorvoll und dramatisch eine urbayerische Lausbubengeschichte zwischen alpenländischer Idylle und surrealen Tagträumen und stellt sämtliche Heimatfilm-Klischees auf den Kopf. Fritz Karl als Dorfwirt, der seinen Sohn auf dem Weg durchs rustikale Fegefeuer begleitet.

  • Brüder (1)

    Im ersten Teil der tragikomischen Erfolgstrilogie von Wolfgang Murnberger machen sich drei Brüder, die unterschiedlicher nicht sein könnten, auf die Suche nach ihrem Vater.