Der österreichische Film

Kottan ermittelt: Hartlgasse 16a | Wien Mitte

Schriftsteller und Drehbuchautor Helmut Zenker wäre am 11. Jänner d. J. 70 Jahre alt geworden. Mit der Kultserie „Kottan ermittelt“ erlangte er große Bekanntheit. Aus diesem Anlass zeigt ORF III am Freitag zwei Kottan-Folgen.

Kottan ermittelt: Hartlgasse 16a

Fernsehkrimi, 1976

Kottan ermittelt: Wien Mitte

Fernsehkrimi, 1978

Freitag, 11.1.2019, 20.15 Uhr
Wh. So 15.15 Uhr

Kottan ermittelt: Hartlgasse 16a

Fernsehkrimi, 1976

Ein Briefträger findet die Rentnerin Gertrude Klenner erstochen in ihrer Wohnung auf. Kommissar Kottan entdeckt, dass die Frau, die als arm galt, zwei Häuser als Gastarbeiterunterkünfte vermietet hat. Von Mietern, die den Zins nicht aufbringen konnten, hat sie sich angeblich mit Liebesdiensten bezahlen lassen. Kottans Spur führt zu diesen Ausländern.

sommer.krimi - kottan ermittelt

ORF/SATEL

Curth A. Tichy und Peter Vogel

Drehbuch: Helmut Zenker
Regie: Peter Patzak

Darsteller:
Peter Vogel (Kottan)
C. A. Tichy (Schrammel)
Louise Martini (Erika Matula)
Heinz Ehrenfreund (Lerch)
Luise Prasser (Frau Schwab)
uam.

21.50 Uhr
Wh. So 16.55 Uhr

Kottan ermittelt: Wien Mitte

Fernsehkrimi, 1978

Auf einer Bahnhofsbank wird ein Mann erschossen. In den Taschen des Toten finden Kottan und seine Crew Geld. Es stammt, wie sich bald herausstellt, aus der Beute eines Bankraubes. Anhand von Filmaufnahmen, die während des Überfalls gemacht wurden, wird der Erschossene als einer der drei Täter identifiziert. Mit Hilfe der Frau des Ermordeten gelingt es, Name und Adresse eines weiteren Bankräubers ausfindig zu machen. Doch bevor Kottan ihn verhaften kann, wird dieser auf derselben Bank erschossen.

Kottan ermittelt: Wien Mitte & Nachttankstelle

ORF/Satel-Film

(v.li.): Franz Buchrieser (Adolf Kottan), Carlo Böhm (Erwin Drballa) und Walter Davy (Paul Schremser)

Drehbuch: Helmut Zenker
Regie: Peter Patzak

Darsteller:
Franz Buchrieser (Kottan)
Walter Davy (Schremser)
C. A. Tichy (Schrammel)
Bibiana Zeller (Frau Kottan)
uam.


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Der Bockerer

    Franz Antels und Rainer C. Eckes Klassiker des passiven Widerstands gegen das Regime der Nationalsozialisten aus dem Jahr 1981. Karl Merkatz wurde für die Darstellung des Vorstadt-Fleischhauers Karl Bockerer beim Internationalen Filmfestival Moskau als „Bester Darsteller“ ausgezeichnet.

  • Herrn Josefs letzte Liebe

    Herr Josef ist ein Herrschaftsdiener alten Schlages und arbeitet im Hause des Bankiers Türkheim. Eines Tages verliebt er sich in einen herrenlosen kleinen Hund. Als er das zutrauliche Tier heimlich zu sich nimmt, beginnen für den alten Diener bittere Stunden.

  • Ein Schutzengel auf Reisen | Mein Opa und die 13 Stühle

    ORF III präsentiert zwei Otto-Schenk-Komödien, beginnend mit „Ein Schutzengel auf Reisen“, aus dem Jahr 1997. Otto Schenk ist auch anschließend gemeinsam mit Rebecca Horner in Helmuth Lohners „Mein Opa und die 13 Stühle“ zu sehen.

  • Ausgerechnet Weihnachten

    Ein Zug bleibt zwischen Salzburg und München im Schneegestöber stecken. Unter den Passagieren herrscht Aufregung, besonders aber bei Sina, die im Bahnabteil ausgerechnet auf jenen Menschen trifft, den sie am wenigsten vermisst hat: ihren zukünftigen Ex-Mann Carl.