Wissenschaft am Mittwoch

QUANTENSPRUNG - Weiße Naturgewalten

Andreas Jäger unternimmt zum Jahresbeginn eine spannende Wissenschaftsreise durch die Welt der weißen Naturgewalten. Danach die Dokumentationen „Blons - Die größte Lawinenkatastrophe der Alpen“ und „Kaprun - Inferno im Gletschertunnel“.

Quantensprung: Weiße Naturgewalten: Lawinen, Eis und Schnee

Um Naturgewalten von Lawinen auf den Grund zu gehen, fährt Andreas Jäger mit Ingrid Reiweger vom Institut für Alpine Naturgefahren zum Präbichl und untersucht verschiedene Lawinenarten und ihre Auslöser.

Quantensprung - Die Doku: Blons - Die größte Lawinenkatastrophe der Alpen

Dokumentation, 2012

Quantensprung - Die Doku: Kaprun - Inferno im Gletschertunnel

Dokumentation, 2010

Mittwoch, 9.1.2019, 21.50 Uhr
Wh. Do 03.00 Uhr,
Mo, 14.1., 06.10 Uhr

QUANTENSPRUNG "Weiße Naturgewalten: Lawinen, Eis und Schnee

Wissensmagazin, 2018

Um den Naturgewalten von Lawinen, Schnee und Eis auf den Grund zu gehen, fährt Andreas Jäger mit Prof. Ingrid Reiweger vom Institut für Alpine Naturgefahren an der BOKU in Wien zum steirischen Präbichl und untersucht die verschiedenen Lawinenarten und ihre Auslöser.

Mit dem Schnee-Experten Dr. Jan-Thomas Fischer wird der Unterschied zwischen Kunst- und Naturschnee herausgearbeitet und in Innsbruck trifft Andreas Jäger den preisgekrönten Chemiker und Wasser-Spezialisten Thomas Lörting, der in spektakulären Eis-Experimenten u.a. zeigt, warum reinstes Wasser auch bei -100 Grad Celsius nicht gefriert.

Quantensprung 
Lawinen

ORF/Clever Contents

Andreas Jäger, Prof. Ingrid Reiweger, Dr. Jan-Thomas Fischer

22.40 Uhr
Wh Do 03.45 Uhr

Blons - Die größte Lawinenkatastrophe der Alpen

Dokumentation, 2012

Am 11. Jänner 1954 wird die Vorarlberger Gemeinde Blons von zwei Lawinen verwüstet. Häuser, Höfe und Ställe werden in Stücke gerissen. Die Telefonleitungen sind tot, die Straßen unpassierbar. Mit bloßen Händen suchen die Menschen nach ihren Angehörigen, ihren Kindern.
Mehr dazu: Blons - Die größte Lawinenkatastrophe in den Alpen

1954 Die größte Lawinenkatastrophe den alpen

ORF

Ganze Ortsteile wurden von der Lawine zerstört

23.35 Uhr
Wh. Do 04.40 Uhr

Kaprun - Inferno im Gletschertunnel

Dokumentation, 2010

Am 11. November 2000 um 09.02 Uhr verlässt die Zuggarnitur „Kitzsteingams“ mit 162 Menschen die Talstation Kaprun. Zwei Minuten später - der Zug befindet sich jetzt im Tunnel - bricht im führerlosen Ende des Zuges ein Feuer aus. 150 Menschen sterben.
Mehr dazu: Kaprun - Inferno im Gletschertunnel

Kaprun Katastrophentage: Inferno im Gletschertunnel

ORF/Cinecraft

Eingang zum Querstollen bei der Breitriesenalm


Weitere Sendungen dieser Reihe: