Kulturnachrichten - Von Montag bis Freitag

KulturHeute Spezial „Nein zu krank und arm“

Ani Gülgün-Mayr und Patrick Zwerger begrüßen die Seherinnen und Seher heute aus dem Wiener Akademietheater von der Gala für „Nein zu krank und arm“.

Donnerstag, 6.12.2018, 19.45 Uhr
Wh. Fr 06.35 Uhr

„Nein zu krank und arm“-Gala im Akademietheater

Gespräch mit Petra Morzé und Regina Fritsch

Die beiden Burgschauspielerinnen Regina Fritsch und Petra Morzé sprechen über ihre Bedeutung von Kunst, über das Stück „Der Talisman“ und was sie vom Gala-Abend mitnehmen.

Michael Maertens und Martin Schwab im Gespräch

Die Burgschauspieler Michael Maertens und Martin Schwab sprechen über den Zweiten Weltkrieg, über armutsgefährdete Kinder und ihr karikatives Engagement.

David Schalko und Karin Bergmann im Gespräch

Die Direktorin des Burgtheaters, Karin Bergmann, und der Regisseur David Schalko erzählen, was getan werden könnte, um gesellschaftlichen Ängsten entgegen zu wirken und was jeder einzelne dazu beitragen kann.

Gespräch mit Siegried Meryn und Michael Köhlmeier

Initiator von Cape 10 Siegried Meryn und Autor Michael Köhlmeier sprechen über die Angst auf Krankheit und Armut und über die Kinderarmut.

Es war ein vielfältiger Abend am 5. Dezember im Wiener Akademietheater, wo prominente Förderer zusammenkamen, um die Initiative „Nein zu Krank und Arm“ und ihr Projekt „CAPE10“ zu unterstützen. „CAPE10“ ist das geplante Sozial- und Gesundheitszentrum für benachteiligte Menschen, insbesondere für Kinder und Jugendliche. Weitere Informationen auf cape10.at

Die Initiative „Nein zu krank und arm“ steht unter dem Ehrenschutz von Bundespräsident Alexander Van der Bellen.

Für das Sozialprojekt engagieren sich auch die Burgschauspielerinnen und Burgschauspieler Michael Maertens, Petra Morzé, Martin Schwab und Regina Fritsch. Sie lasen u. a. Texte von Schiller, Brecht, Nietzsche und Jelinek. Für die musikalische Begleitung sorgten unter dem Titel „Das Wahre, Gute und Schöne im Zeitalter der Angst“ Tibor Kovac, Christopher Hinterhuber, Luca Kielhauser und Nico Kielhauser. Für das künstlerische Konzept zeichnete der Bildhauer Erwin Wurm verantwortlich.

Unter der Leitung von Kulturkritiker Heinz Sichrovsky diskutierten Burgtheaterdirektorin Karin Bergmann und die Autoren Michael Köhlmeier und David Schalko über Politik, Immigration und die Verantwortung der Kunst.

Die ORF III KulturHeute-Redakteure und -Moderatoren Ani Gülgün-Mayr und Patrick Zwerger waren vor Ort und haben mit den Gästen gesprochen.

Kulturmeldungen des Tages:

  • Nominierungen Österreichischer Filmpreis 2019
  • Netrebko und Holender Staatsfeinde in Ukraine
  • Alf Poier steht unter Kritik
  • Wiener Konzerthaus schuldenfrei
  • „Schweigekanzler“ Wort des Jahres 2018
    Dieser Teil der Sendung kann aus rechtlichen Gründen nicht im Internet gezeigt werden.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr, Peter Fässlacher und Patrick Zwerger

Kulturmagazin, 2018


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr berichtet heute u. a. von der Premiere des Stücks „Am Königsweg“ von Elfriede Jelinek im Landestheater Niederösterreich und stellt das neue Kabarettprogramm „Wurscht“ von Lukas Resetarits vor.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr hat heute Gregor Seberg zum Gespräch eingeladen, der morgen mit seinem Kabarettprogramm „Wunderboi“ Premiere in der Kulisse Wien feiert.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr berichtet heute u. a. von der Premiere „Die Stühle“ im Akademietheater, vom größten Bestechungsskandal an amerikanischen Universitäten und präsentiert das Operettenjuwel „Polnische Hochzeit“ im Musiktheater Linz.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr präsentiert heute u. a. „Ganymed in Love“ im Kunsthistorischen Museum Wien, den neuen Film „Aufbruch“ von Ludwig Wüst und 60 Jahre Barbie.