Wilde Reise mit Erich Pröll

Chiemgau im Wandel (2/2)

Jan Haft zeigt in seinem Film die Vielfältigkeit der Natur der spektakulären Landschaft des Chiemgaus in Bayern, und er liefert die Erkenntnis, dass hier alles – auch Flora und Fauna – einem permanenten Wandel unterliegt.

Wilde Reise mit Erich Pröll: Chiemgau im Wandel (2/2)

Dokumentation, 2018

Donnerstag, 22.11.2018, 20.15 Uhr
Wh. Fr 01.40 und 03.00 Uhr

Dreimal kam es am Chiemsee in den letzten beiden Jahrzehnten zu Jahrhunderthochwassern. Tierarten, die in den Überschwemmungsgebieten leben, entwickeln raffinierte Überlebensstrategien: die Knotenameisen etwa nehmen die Königin in die Mitte und bilden aus ihren Leibern ein Floß und erobern neuen Lebensraum.

Hochwasser ist weniger eine Katastrophe für die Natur, es trifft vor allem die Menschen. Auf den oft jahrhundertealten Feuchtwiesen im Überschwemmungsgebiet des Chiemsees wachsen botanische Schönheiten wie Trollblumen, Mehlprimel und die Sibirische Schwertlilie. Doch die meisten derartigen Wiesen im Chiemgau sind mittlerweile entwässert und gedüngt, um die Qualität des Viehfutters zu verbessern und die Flächen rentabler zu machen. Überall, nicht nur im Chiemgau, fällt auf, dass besonders Tierarten der Feldflur rapide weniger werden. Auch Arten, die vormals häufig waren wie der Brachvogel. Oder die Schwalben, die eigentlich untrennbar mit Wiesen, Weiden und Kuhställen verbunden sind.

Wilde Reise mit Erich Pröll 
Chiemgau im Wandel (2/2)

ORF/Autentic/Andreas Hartl

Seeufer

Bis zu einhundert Mal im Jahr gibt es am Chiemsee Sturmwarnung. Dann fegen Böen mit bis zu 100 Stundenkilometern über das Wasser. Für die Natur ist aber nicht entscheidend, ob es künftig mehr oder weniger Sturm und Hochwasser gibt – entscheidend ist der Umgang des Menschen mit der Chiemgauer Landschaft.

Wilde Reise mit Erich Pröll 
Chiemgau im Wandel (2/2)

ORF/Autentic/Andreas Hartl

Wasserspinne

Wilde Reise mit Erich Pröll 
Chiemgau im Wandel (2/2)

ORF/Autentic/Andreas Hartl

Singschwäne

Wilde Reise mit Erich Pröll 
Chiemgau im Wandel (2/2)

ORF/Autentic/Andreas Hartl

Iriswiese

Dokumentation, 2018


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Die Pfahlbauer vom Attersee

    In der neuen ORF-III-Dokumentation begibt sich Erich Pröll in einem spektakulären Tauchgang auf die Spuren der Pfahlbauer aus der Zeit 6000 bis 2800 v. Chr.

  • Shannon - Geheimnisvoller Fluss im Herzen Irlands

    Die Grüne Insel ist voller Naturwunder. Eines davon ist noch kaum entdeckt: der Shannon, Irlands großer Fluss.

  • Schneebabys - Der erste Winter

    Es ist die erste Bewährungsprobe ihres Lebens, die Phase, die über Leben oder Tod entscheidet - der erste Winter der Tierkinder in den Polregionen unserer Erde. Tim Scoones zeigt in beeindruckenden Bildern, wie Tierbabys in den kalten Zonen unseres Planeten ihren ersten Winter er- und überleben.

  • Hans Hass

    Tauchpionier und Meeresforscher Hans Hass wäre am 23. Jänner d. J. 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass begibt sich Erich Pröll, der sein Idol selbst viele Male auf Expeditionen begleitete, in die Tiefen der Meere und zeigt atemberaubende Bilder.