Film am Freitag

Gottes mächtige Dienerin (1 + 2/2)

Packende Verfilmung der Lebensgeschichte der Ordensschwester Pascalina Lehnert (1894-1983), die 40 Jahre lang engagiert und mutig an der Seite des späteren Papstes Pius XII. wirkte.

Gottes mächtige Dienerin (1/2)

TV-Film, D 2011

Gottes mächtige Dienerin (2/2)

TV-Film, D 2011

Freitag, 7.2.2020, 20.15 Uhr
Teil 1

Die tief religiöse Bauerstochter Josefine Lehnert tritt gegen den Willen ihres Vaters als Schwester Pascalina ins Kloster Altötting ein. 1918 wird sie von der Oberin nach München entsandt, um dem dort ansässigen Nuntius Eugenio Pacelli, einem einflussreichen Vertreter des Papstes, als Haushälterin zu dienen. Der erkennt schnell ihre Fähigkeiten und ernennt sie alsbald zu seiner Privatsekretärin. Der rasche Aufstieg in der Gunst des Nuntius ruft Neider auf den Plan. Doch Schwester Pascalina geht unbeirrt geht ihren Weg.

Gottes mächtige Dienerin (2) 
 
Originaltitel: Gottes mächtige Dienerin (DEU 2011), Regie: Marcus O. Rosenmüller

ORF/ARD/Ziegler Film/Reiner Bajo

Schwester Pascalina (Christine Neubauer) muss erst einmal richtig aufräumen.

21.50 Uhr
Teil 2

1930 macht sich Schwester Pascalina auf nach Rom, um Eugenio Pacelli, mittlerweile Kardinalstaatssekretär, ein Geschenk der deutschen Bischöfe zu überbringen. Dabei wird der amtierende Papst Pius XI. auf sie aufmerksam und gestattet ihr, als erste Frau dauerhaft im Vatikan zu wohnen. Erneut macht sie sich als Haushälterin von Pacelli verdient, hält aber auch bei politischen Themen mit ihrer Meinung nicht hinterm Berg. Als Pacelli nach dem Tod von Pius XI. unerwartet zum neuen Papst gewählt wird, überträgt er Pascalina eine überaus ehrenvolle Aufgabe.

Gottes mächtige Dienerin (2) 
 
Originaltitel: Gottes mächtige Dienerin (DEU 2011), Regie: Marcus O. Rosenmüller

ORF/ARD/Ziegler Film/Reiner Bajo

Kardinalstaatssekretär Eugenio Pacelli (Remo Girone, li.) arbeitet mit Kardinal Faulhaber (Ulrich Gebauer, re.), Monsignore Wilson (Wilfried Hochholdinger) und Schwester Pascalina (Christine Neubauer) an einer Enzyklika.

Drehbuch: Henriette Piper, Marcus O. Rosenmüller, Gabriele Scheidt Nach der Biografie von Martha Schad

Regie: Marcus O. Rosenmüller

Darsteller:
Christine Neubauer (Schwester Pascalina Lehnert)
Remo Girone (Eugenio Pacelli / Papst Pius XII.)
Wilfried Hochholdinger (Monsignore Wilson)
Thomas Loibl (Pater Andreas)
Ulrich Gebauer (Kardinal Faulhaber)
Emily Behr (Theresa / Kreszentia)
Renato Scarpa (Papst Pius XI.)
Tina Engel (Oberin Tharsilla Tanner)
Sybille Schedwill (Schwester Bonifatia)
Esther Seibt (Schwester Johanna)
Annika Preil (Josefine)
Paulina Rümmelein (Theresa als Kind)
Evelyn Plank (Mutter Lehnert)
Michael Vogtmann (Vater Lehnert)
Wolfram Kunkel (König Ludwig III.)
Jean-Paul Raths (Gustav Stresemann)
Mareike Carrière (Mrs. Miller)
Eckhard Preuß (Major Herrmann)
Georg Marin (Professor Meinertz)
Michael Tregor (Beichtvater)
André Dietrich (Pater Vincente)
Klaus Ofczarek (Earl of Halifax)
Bernd-Uwe Reppenhagen (Ernst von Weizsäcker)
Anna de Carlo (Esther)
Andrej Falk (Bruno)
uam.

TV-Film, D 2011