zeit.geschichte

Eva Braun - Hitlers Geliebte

Eva Brau hatte ein Fotoarchiv mit intimen Bildern aus dem Privatleben von Adolf Hitler.

zeit.geschichte: Eva Braun - Hitlers Geliebte

Dokumentation, 2007

Samstag, 14.03.2020, 20.15 Uhr
Wh. So 10.40 Uhr und 23.25 Uhr

Es war eine seltsame Affäre, voller Liebe, Lust und Verzweiflung zwischen Adolf Hitler (1889-1945) und Eva Braun (1912-1945), seiner Geliebten von 1932 bis zu ihrem gemeinsamen Selbstmord im Berliner Bunker im April 1945. Diese außergewöhnliche Dokumentation zeigt den Privatmann Adolf Hitler, betrachtet durch die Augen - beziehungsweise durch die Kameralinse - von Eva Braun. Immer ihre 16-mm-Kamera bei der Hand, hat sie Hitler und die Menschen um ihn zu allen möglichen Anlässen abgelichtet. Und zwar in Farbe.

Hitlers Frauen Eva Braun hitlers geliebte

ORF/Z.E.D.

1929, Adolf Hitler, Zeit für ein Nickerchen

Die mitreißende Dokumentation basiert auf den umfangreichen persönlichen Film- und Fotoarchiven von Eva Braun sowie auf den exklusiven Aufnahmen von Heinrich Hoffmann (1885-1957), Hitlers offiziellem Fotografen. Das Ergebnis ist ein Film, der einen einzigartigen Blick auf das Privatleben Hitlers eröffnet, sowie auch auf die unglaublichen Verbrechen, die der deutsche Diktator begangen hat.

Hitlers Frauen Eva Braun hitlers geliebte

ORF/Z.E.D.

Adolf Hitler, Eva Braun

Hitlers Frauen Eva Braun hitlers geliebte

ORF/Z.E.D.

Eva Braun

Film von Isabelle Clarke und Daniel Costelle
Dokumentation, 2007


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Der junge Hitler - Jugendjahre eines Diktators

    Die neue Dokumentation von Regisseur Gerhard Jelinek und Birgit Mosser-Schuöcker begibt sich auf eine Spurensuche nach den prägenden Ereignissen im Leben des jungen Hitler.

  • Der Aufstieg Hitlers: Die unterschätzte Gefahr | Der Weg zur Macht

    Die zweiteilige Dokumentation beleuchtet in packenden Originalbildern die frühen Jahre von Hitlers politischer Karriere.

  • Der Herr Karl

    Die Personifizierung der österreichischen Seele aus der Feder von Carl Merz und Helmut Qualtinger: Der Herr Karl, hält einen knapp einstündigen Monolog über seine Sicht der Welt. Das Fernsehspiel führt 1961 zum Skandal in Österreich.

  • Peter Kraus – 80 Jahre immer in Bewegung

    Kaum zu glauben: das Idol vieler Generationen ist 81. Tommy Schmidle führt in seinem Portrait durch das Leben von Peter Kraus und gibt spannende Einblicke in das Leben in den 50er Jahren.