Erbe Österreich

Habsburgs Pioniere und Abenteurer

Die neue ORF-III-Dokumentation von Stefan Wolner und Harald Nestl führt zurück in die Zeit, als Habsburg seine Pioniere und Eroberer über die Weltmeere aussandte.

Das Habsburgerreich wurde nie zur Kolonialmacht, aber es erlag dem exotischen Reiz ferner Länder durch herausragende wissenschaftliche Expeditionen an Orte, die die Phantasien der Leute beflügelten. In diesen Missionen verbanden sich Abenteuerlust, Wissbegierde und Machbarkeitsrausch – und unter dem Mantel der wissenschaftlichen Forschung auch das Bedürfnis, machtpolitische Duftmarken rund um den Globus zu setzen.

erbe österreich: habsburgs pioniere und abenteurer

ORF/Red Monster

Ein Modell der Admiral Tegetthoff, die durch die Payer-Weyprecht Expedition bekannt wurde.

Die Expedition von Julius Payer (1842-1915) und Carl Weyprecht (1838-1881) zum später so benannten Franz-Josefs-Land war eines der Beispiele, wie das Herrscherhaus sich mit diesen Reisen international positionieren wollte.

erbe österreich: habsburgs pioniere und abenteurer

ORF/Red Monster

Ein Objekt aus jener Sammlung des heutigen Weltmuseums, die aus der Österreichischen Brasilien-Expedition von 1817-1835 hervorging.

erbe österreich: habsburgs pioniere und abenteurer

ORF/Red Monster

Direktor des HGM Christian Ortner Direktor und Barbara Wolflingseder vor dem Gemälde, das die Payer-Weyprecht Expedition darstellt.

erbe österreich: habsburgs pioniere und abenteurer

ORF/Red Monster

Exotische Vögel in den Sammlungen des Naturhistorischen Museums.

erbe österreich: habsburgs pioniere und abenteurer

ORF/Red Monster

Barbara Wolflingseder im Naturhistorischen Museum vor den Adlern von Kronprinz Rudolf

Dokumentation, 2018


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Habsburgs Rothschild

    Bedienten oder bestimmten sie die Herrschenden? Und entschieden sie tatsächlich über Krieg und Frieden im Europa des 19. Jahrhunderts? Die Dokumentation geht der Frage nach, wie mächtig die Rothschilds wirklich waren.

  • Mein Belvedere - Prinz Eugen und sein Schloss

    Der Canaletto-Blick vom Oberen Belvedere ist die wohl berühmteste Ansicht der Wiener Innenstadt und fasziniert seit Jahrhunderten Künstler und Besucher.

  • Das Wien des Prinz Eugen

    Karl Hohenlohe befasst sich mit einem Wien, das ohne den großen Heerführer Prinz Eugen ganz anders ausgesehen hätte.

  • Gloriette - Krone Schönbrunns

    Mit dem Bau der Gloriette vollendete Kaiserin Maria Theresia das Gesamtkunstwerk Schönbrunn. Der Triumphbogen auf dem Schlosshügel, der als erstes klassizistisches Bauwerk in Österreich gilt, ist zugleich Zeugnis einer bewegten Geschichte und architektonisches Juwel.