ORF III Themenmontag

Giftiger Haushalt - Die schmutzigen Seiten der Saubermacher

Sauberkeit im Haushalt hat ihren Preis: teils aggressive Putzmittel reizen unsere Haut und belasten die Umwelt. Der ORF-III-Themenmontag testet Wasch- und Putzmittel sowie Seifen auf ihre Verträglichkeit und Wirksamkeit.

Giftiger Haushalt - Die schmutzigen Seiten der Saubermacher

Dokumentation, 2018

Montag, 17.9.2018, 20.15 Uhr
Wh. 23.35 Uhr, Di 02.45 Uhr

Stark parfümierte Reinigungsmittel verführen zu hohem Konsum, können aber der menschlichen Haut und der Umwelt schaden. Auch Ökolabels und Bioprodukte sind dafür nicht unbedingt die Lösung. Ein Waschmittel ohne Ökolabel kann durchaus besser abbaubar sein als eines mit. Fast alle Waschmittel enthalten Enzyme, die bei empfindlichen Personen allergisches Asthma auslösen können. Der ständige Kontakt mit Enzymen in der Wäsche schwächt das Immunsystem und kann auf Dauer zu Lungenentzündung und Infektionen führen.

Giftiger Haushalt - Die schmutzigen Seiten der Saubermacher

ORF/Familie Rockt Media

Reinigungsmittel

Der Markt wird mit Duschgels und Seifen regelrecht überschwemmt. Doch das viele Duschen hat auch eine Schattenseite. Zu viel Seife kann die AO-Bakterien in der Haut verringern. Diese wandeln Schweiß in Nitrit und Stickstoffmonoxid um und diese Substanzen wiederum wirken anti-entzündlich. Das Immunsystem wird also durch zu viel Seife und Shampoo geschwächt. Dasselbe gilt für Deos. Sie greifen jene Bakterien an, die Schweißgeruch produzieren, aber verändern dadurch den PH-Wert der Haut. Jetzt gibt es neue Deos am Markt, die auf den Hauttyp eingehen, und wirken ohne die Bakterien in der Haut anzugreifen. Ist da was dran? Oder ist das wieder nur Marketing?

Biologische Waschmittel sind für viele Menschen ein Muss. Man will weder die Wäsche, die Haut noch das Abflusswasser mit Chemikalien belasten. Doch: Es gibt keine konkrete Definition von „biologischem Waschmittel“. Ein Waschmittel ohne Ökolabel kann also besser abbaubar sein, als eines mit. Hier geht es um die Inhaltsstoffe, aber auch um die Verpackung und Intensität der Stoffe. Die Trennung in Öko und Nicht-Öko ist oft nur eine Marketingmasche.

Giftiger Haushalt - Die schmutzigen Seiten der Saubermacher

ORF/Familie Rockt Media

Allergien

Fast alle Waschmittel enthalten heute Enzyme. Sowohl in normalen als auch in ökologischen Waschmittel findet man sie. Das sind Bakterien, die Gras- und Blutflecke auch bei niederen Temperaturen lösen können. Sie können aber auch allergisches Asthma auslösen.

Waschnuss

Die Waschnuss ist eine gute Alternative zum Waschmittel. Mutter Natur ist meist die bessere Alternative zu starken Chemikalien. Aber Obacht! So einfach ist es nicht. Nehmen wir die Kamille oder die Ringelblume. Beides Stoffe können Allergien auslösen. Achtung also vor Kamille-Feuchttücher und Ringelblumensalbe. Was so nützlich scheint kann die Ursache von unerkannten Leiden sein.

Die Putzindustrie macht ihr Geld mit unserem Bedürfnis nach Hygiene.

Dokumentation, 2018


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Mythos Kur - Was taugt sie wirklich?

    Der ORF III-Themenmontag beschäftigt sich diesmal mit der klassischen österreichischen Kur, alternativen Heilungsmethoden und Wellness-Versprechen.

  • Österreich: Die Macht der Heiler

    Heilung ist die größte Sehnsucht von Menschen, die unter schweren Krankheiten und Schmerzen leiden. Sie haben oft nur den einen Wunsch: Schmerz und Angst sollen verschwinden.

  • Heilen jenseits der Schulmedizin

    Kurt Langbein ist ein erfahrener Wissenschaftsjournalist und war selbst Krebspatient. Seine Erfahrungen hat er in diesem Film dokumentiert.

  • Omas Hausmittel - Wo sie helfen, wo sie schaden

    Hühnersuppe wird in fast allen Kulturen bei Erkältungen oder grippalen Infekten verwendet. Der Film zeigt alte Rezepte und Naturheilmittel, die nachweislich wirken, und solche, die auch schaden können.