zeit.geschichte

Die AUA - 60 Jahre österreichische Fluggeschichte

Die Austrian Airlines sind 60 Jahre alt. Aus diesem Anlass widmet sich diese neue ORF III-Dokumentation der bunten und wechselhaften Geschichte des rot-weiß-roten Flugunternehmens.

zeit.geschichte: Die AUA - 60 Jahre österreichische Fluggeschichte

Dokumentation, 2018

Samstag, 8.9.2018, 20.15 Uhr
Wh. So 01.55, 12.25 und 22.55 Uhr

Ins Leben gerufen wurden die Austrian Airlines durch den Zusammenschluss der 1955 gegründeten ÖVP-nahen Air Austria und der SPÖ-nahen Austrian Airways. Der Jungfernflug führte im März 1958 von Wien nach London.

In der Dokumentation erzählen die beiden allerersten Flugbegleiterinnen, wie in den Anfängen der Fluglinie das Essen in 10.000 Metern Höhe serviert wurde und welche Meinung die beiden damals über die von Fred Adlmüller (1909-1989) designten Uniformen hatten. Eine junge Pilotin schildert ihre Betroffenheit, als die Terroranschläge am 11. September 2001 die gesamte Luftfahrt auf den Kopf stellte. Und ein AUA-Vielflieger, der ehemalige Vorstand der Wiener Philharmoniker Clemens Hellsberg, gibt Einblick, wie kostbare Musikinstrumente im Flugzeug untergebracht werden.

60 jahre aua

Austrian Airlines

Der Jungfernflug der Austrian Airlines

Vorstandsmitglieder der Austrian Airlines sprechen über die Schwierigkeiten, ein derart großes Unternehmen durch die wechselvollen Zeiten zu führen.

Das 60 Jahre-Fest im Airlines-Hangar am Flughafen Schwechat sowie Archivbilder aus sechs Jahrzehnten Flugverkehr geben einen seltenen Einblick, weshalb man einst „gereist“ ist und warum man dagegen heute von A nach B fliegt.

60 jahre aua

Austrian Airlines

Die erste Uniform der Stewardessen - entworfen von Fred Adlmüller

Die AUA - 60 Jahre österreichische Fluggeschichte

ORF/ORFIII

Die Austrian Airlines sind 60 Jahre alt

Film von Alex Hesse
Dokumentation, 2018


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Der Mann, der die Welt rettete

    Die wahre Geschichte der Kuba-Krise. ORF III erinnert an Vasili Arkhipov, der während der Kuba-Krise den Abschuss nuklearer Torpedos verweigerte. Sein Name wurde 2002, zum 40. Jahrestag der Kuba-Krise, erstmals genannt.

  • Kalter Krieg - Wettrüsten um die größte Bombe

    Die Dokumentation von Andy Webb beschäftigt sich mit einer der mächtigsten Druckmittel des Kalten Krieges, der sowjetischen „Zar-Bombe“.

  • Reagan und Gorbatschow - Der letzte Akt des Kalten Kriegs

    Ronald Reagan und Michail Gorbatschow leiteten in den 1980er Jahren das Ende des Kalten Krieges zwischen den beiden Supermächten USA und Sowjetunion ein.

  • Duell in der Luft - Kampfflieger im Ersten Weltkrieg

    Der Erste Weltkrieg beschleunigte die Enwicklung der Luftfahrt. Die Dokumentation erzählt vom Wettlauf der Ingenieure um die Lufthoheit - dabei kommen auch originalgetreue Maschinen aus dem Privatbesitz von „Hobbit“-Regisseur Peter Jackson zum Einsatz.