Kulturnachrichten - Von Montag bis Freitag

KulturHeute

Ani Gülgün-Mayr berichtet heute u. a. über das Lehar-Festival in Bad Ischl und über das Theaterspektakel „Die letzten Tage der Menschheit“.

Dienstag, 17.07.2018, 19.45 Uhr

Lehar-Festival: „Die Blume von Hawaii“

Beim Lehar-Festival in Bad Ischl sind bis zum 2. September diesmal nicht nur Klassiker wie das „Land des Lächelns“ zu sehen. Erstmals wird auch die Revue-Operette „Die Blume von Hawaii“ gezeigt. Das Ensemble glänzt dabei mit rasanten Steppeinlagen zu den bekannten Melodien.

Karl Kraus: „Die letzten Tage der Menschheit“

„Die letzten Tage der Menschheit“ von Karl Kraus hat 220 Szenen, hunderte Sprechrollen und der Autor meinte über sein eigenes Drama, es sei eigentlich unaufführbar. Für Paulus Manker eine Herausforderung: er führt die 75 Szenen des Monumentalwerks über den Ersten Weltkrieg in der Serbenhalle in Wiener Neustadt jetzt auf.

Sichrovkys Foyer

Heinz Sichrovsky über das Stück von Paulus Manker.

Kulturmeldungen des Tages

  • Kubrick: Verschollenes Drehbuch entdeckt
  • Scarlett Johansson tritt von Rolle zurück
  • Chinas teuerster Film gefloppt
  • Virtuelle Schiffe am Times Square
  • Südafrika: Österreichische Chöre ausgezeichnet

100. Todestag von Peter Rosegger

Der Heimatdichter Peter Rosegger ist einer der meistgelesenen deutschsprachigen Autoren des 19. Jahrhunderts, ein Chronist seiner Zeit und er hat mit seinen Geschichten aus der „Waldheimat“ eine ganze Region international bekannt gemacht. In diesem Jahr werden Roseggers 175. Geburtstag und sein 100. Todestag gefeiert.

„La Traviata“ in Klosterneuburg

Die Kameliendame, der Roman des französischen Autors Alexandre Dumas aus dem Jahr 1848 wurde zu einem seiner größten Erfolge. Es geht um eine Kurtisane, die man nur mit Kamelien beschenken darf, um Liebe, um Eifersucht und um gesellschaftliche Tabus. Giuseppe Verdi vertonte das Drama 1853 in der Oper La traviata, was soviel heisst wie die „Vom Wege abgekommene“.

Picasso-Ausstellung

Wir bleiben in Niederösterreich: Pablo Picasso, Andy Warhol, auch Henri Matisse, um nur einige zu nennen, sind wohl die ganz Großen der jüngeren Kunstgeschichte, deren Werke derzeit in Krems zu sehen sind. Eine von zwei neuen Ausstellungen der Kunsthalle zeigt Arbeiten auf Papier und Skulpturen aus der Privatsammlung von Hubert Looser.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr und Peter Fässlacher

Kulturmagazin, 2018


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute

    Patrick Zwerger berichtet heute von der aktuellen Situation in Paris nach dem Brand der Notre Dame, und stellt u. a. die österreichische Plattform „story.one“ vor, auf der jede und jeder seine Geschichte(n) veröffentlichen kann.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr hat heute die beiden Staatsopern-Balletttänzer Maria Yakovleva und Davide Dato zum Gespräch ins KulturHeute-Studio eingeladen.

  • KulturHeute

    Patrick Zwerger berichtet heute u.a. von der Uraufführung von David Schalkos Stück „Toulouse“ im Theater in der Josefstadt, Rainer Keplinger war bei der Verleihung der „Akademie Romys“ in der Hofburg, und Renate Lachinger war bei einer der letzten Proben der „Meistersinger“, die morgen die Osterfestspiele Salzburg eröffnen.

  • KulturHeute

    Zu den Vorwürfen gegen die Ballettakademie der Wiener Staatsoper meldet sich jetzt eine betroffene Schülerin und der ehemalige Solo-Tänzer und langjährige Leiter der Ballettschule der Bundestheater, Michael Birkmeyer. Ani Gülgün-Mayr berichtet weiters u. a. vom Gipfeltreffen der Karikaturisten bei der „Eurocature 19“.