Heimat Österreich

Leben am Weissensee

Der Weissensee ist der wärmste Gebirgssee Österreichs. Dank seines weißlichen Untergrunds und seines kristallklaren Wassers entstehen hier bei richtigem Sonnenstand Farben wie in der Karibik. Die Einheimischen pflegen die örtlichen Traditionen und wachen darüber, dass dieses Naturjuwel auch weiteren Generationen Freude bereiten wird.

Heimat Österreich: Leben am Weissensee

Dokumentation, 2007

Mittwoch, 11.07.2018, 20.15 Uhr
Wh. Do 02.40 Uhr, Fr 03.10 Uhr
und Sa 09.00 Uhr

Der 6,5 Quadratkilometer große Weissensee liegt auf 930 Meter und ist damit der höchst gelegene Badesee Kärntens. Er ist ein See für jede Jahreszeit: baden und angeln bei 30 Grad im Sommer, Wandern und Mountain-biken im Frühling und Herbst, eislaufen und Schifahren bei Minusgraden im Winter. Das allein macht aber die Faszination des Sees noch nicht aus. Es ist ein Gesamtpaket, das zum Erfolg der Region Weissensee führt.

Seit Ende der 1960er Jahre ziehen Gemeinde, Tourismus und Naturschutz an einem Strang. See und Ufer gelten als besonders schützenswert. Es wurde Bauland rückgewidmet, es gibt keine Durchzugsstraße. Das Ost-Ufer sieht heute noch so aus wie vor 1000 Jahren. 1970 ist der Weissensee mit seinem gesamten Umland zum Landschaftsschutzgebiet erklärt worden. Mit einer Fläche von 7,6 Hektar ist es das größte in Kärnten.

Leben am Weissensee

ORF/ORF III

Weissensee

Bis zu 450.000 Nächtigungen verzeichnen die Tourismusverantwortlichen jedes Jahr, zwei Drittel davon im Sommer, 100.000 im Winter. Die Gäste suchen am Weissensee Ruhe, genießen Landschaft und Gastfreundschaft, sie schätzen die heimische Küche. Konsumiert und eingekauft werden Produkte aus der Region. Die Wertschöpfung ist hoch. 35-40% der Urlauber sind Stammgäste. Manche kommen schon Jahrzehntelang jeden Sommer hierher. Zum Erfolg tragen die Menschen am See bei: engagierte Bauern, Hoteliers und Wirte, aber auch der einzige Fischökologe und einer der wenigen Bootsbauer, die es in Österreich noch gibt.

Leben am Weissensee

ORF/ORF III

Weissensee

Leben am Weissensee

ORF/ORF III

Wandern am Ufer mit Naturpark-Ranger, es gibt keine Durchzugsstrasse

Dokumentation, 2017


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Vergelt’s Gott - Erntedank im Gebirge und zu Erden

    Die Dokumentation von Christian Papke wirft einen Blick auf die herbstliche Vielfalt der österreichischen Regionen zwischen angestammter Tradition, kultureller Schönheit und natürlicher Farbenpracht.

  • Das Mondseeland

    Die neue Dokumentation von Christian Papke führt in die einzigartige Region zwischen Irrsee und Mondsee, wo die Menschen dem traditionellen Leben im Einklang mit der Natur bis heute nachgehen.

  • Leben am Bodensee

    Der Bodensee zählt zu den faszinierendsten Winkeln unseres Landes: riesengroß, von den Alpen umgeben, voller Traditionen und Bräuche. Die ORF-III-Neuproduktion zeigt, wie sich an den Ufern des Bodensees die alpine und bäuerliche Lebensweise mit dem Flair des Kulturlandes verbindet.

  • Reise durch den Lungau

    Die Dokumentation von Gerald Groß portraitiert Menschen, die im Salzburger Lungau leben und dort langwährende regionale Traditionen aufrecht halten.