Erbe Österreich

Lebensraum Grinzing

Grinzing: ein Ort des Weins, der Idylle und des Wiener Schmähs. Als einer der schönsten Stadtteile Wiens beherbergt er etliche Heurige, die eine lange Tradition pflegen.

Erbe Österreich: Lebensraum Grinzing

Dokumentation, 2017

Dienstag, 24.3.2020, 21.05 Uhr
Wh. Mi 00.20 Uhr und 23.35 Uhr,
Sa 05.05 Uhr

Grinzing ist mit einer Fläche von 613,52 Hektar der größte Bezirksteil Döblings im Nordwesten Wiens und wurde erstmals im Jahre 1114 als „Grinzigan“ urkundlich erwähnt. Bereits im 12. Jahrhundert war Grinzing ein beliebter und belebter Ort. Insbesondere fanden sich dort Weinbauern und Tagelöhner ein, die im Dienst der Klöster und reicher Wiener Bürger standen.

Lebensraum 
Grinzing

ORF/D5 Productions GmbH

Grinzing

Doch der beliebte Ort Grinzing hatte einige Schicksalsschläge zu verzeichnen. Die Minoritenkirche wurde begraben, 1484 verwüstete Matthias Corvinus den Ort und 1529 richteten die Türken starke Schäden an. Im Jahre 1683 kam es zu einem weiteren Angriff und Grinzing wurde erneut von den Türken verwüstet. Zuletzt suchte auch die zerstörerische Pest den Ort heim, der 129 Menschen zum Opfer fielen.

Doch dann der Umschwung: bis 1890 konnte sich die Bevölkerung wieder auf 1.421 Menschen in 209 Häusern steigern. Heute ist die Bekanntheit von Grinzing dem Weinbau und dessen idyllischen Umgebung zuzuschreiben. Die Heurigen sind ebenso traditionell und bekannt wie deren Besitzer.

Lebensraum 
Grinzing

ORF/D5 Productions GmbH

Lebensraum 
Grinzing

ORF/D5 Productions GmbH

Lebensraum 
Grinzing

ORF/D5 Productions GmbH

Lebensraum 
Grinzing

ORF/D5 Productions GmbH

Dokumentation, 2017


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Geheimnisse der Wiener Innenstadt (2/2)

    Auch im zweiten Teil der Doku-Reihe begeben sich die Filmemacher auf die Spur historischer Rätsel und Geheimnisse in der österreichischen Hauptstadt.

  • Die Adria der Habsburger

    Die k.&.k.-Adria war der Sehnsuchtsort der vermögenden Gesellschaft des 19. Jahrhunderts. Mit der Südbahn reisten die Reichen und Mächtigen in ihr Sommerrefugium am Meer. Stephanie und Alfred Ninaus auf den Spuren des Lifestyles der damaligen Zeit.

  • Die DDSG - Habsburgs Wiener Flotte

    Die Dokumentation erzählt die Geschichte eines der traditionsreichsten Unternehmen die Österreich hervorbrachte.

  • Im k.u.k. Luxuszug an die Adria

    Die Adria als Sehnsuchtsort entdeckten die Habsburger, als die Eisenbahn erstmals schnelle Reisen bis zum Mittelmeer erlaubte. Orte wie Abazzia (Opatia) entwickelten sich zum Mekka für Sommerurlauber. Viele Spuren der damaligen Lebenskultur haben sich entlang der Südbahn-Route erhalten.