treffpunkt medizin

Die Angst vor der Katastrophe - Medizin im Krisenfall

Was passiert in Österreich, wenn es mehr Patienten als helfende Hände gibt? tpm beschäftigt sich mit der Angst vor Bedrohungen und möglichen Szenarien wenn was passiert.

treffpunkt medizin: Die Angst vor der Katastrophe - Medizin im Krisenfall

Dokumentation, 2017

Mittwoch, 14.3.2018, 21.55 Uhr
Wh. Do 03.35 Uhr, Sa 03.50 Uhr,
Mo 05.20 Uhr

London. Berlin. Wien. Drei Weltstädte, drei Angriffsziele für Terror im Herzen der westlichen Welt. treffpunkt medizin hat nachgefragt, was London und Berlin aus den Anschlägen gelernt haben und wie Wien für eine potentielle Bedrohung gerüstet ist.

In einer Welt, wo sich schlechte Nachrichten wie Lauffeuer verbreiten, sind wir täglich mit Nachrichten konfrontiert, die vielen Menschen Angst machen. Terror, Naturkatastrophen, Seuchen - die gefühlte Bedrohungslage entspricht häufig nicht der Realität. In den Einsatzorganisationen und in der Politik nimmt man diese Bedrohungen allerdings sehr ernst und bereitet sich auf alle möglichen Szenarien vor.

Wie berechtigt ist die Angst vieler Menschen, und was passiert in Österreich, wenn es mehr Patienten als helfende Hände gibt? treffpunkt medizin berichtet von internationalen Schauplätzen und dem medizinischen Notfallplan in Österreich.

treffpunkt medizin 
Die Angst vor der Katastrophe - Medizin im Krisenfall

ORF/WMA

Flugretter im Einsatz

Dokumentation, 2017


Weitere Sendungen dieser Reihe: