Heimat Österreich

Jodeln, Paschen, Geigen - So klingt das Salzkammergut

Im Salzkammergut gehört die Volksmusik ganz selbstverständlich zum leben. Das „Paschen“, besondere Formen und Texte des Landlers und des Jodlers klingen durch die Täler und Orte, in denen sich die Menschen viel Eigenart bewahrt haben.

Heimat Österreich: Jodeln, Paschen, Geigen - So klingt das Salzkammergut

Dokumentation 2011/2018

Mittwoch, 28.2.2018, 20.15 Uhr
Wh. Do. 01.40 Uhr, Fr. 13.00 Uhr,
Sa 15.25 Uhr, Mi 10.30 Uhr

Im Salzkammergut gehört die Volksmusik ganz selbstverständlich zum Leben und vor allem zum reichhaltigen Brauchtum. Vom Neujahrsblasen über den Fasching in Ebensee, den „Geigentag“ im Sommer bis zum Schützenmahl ist ein spezifisches Musizieren lebendig. Das „Paschen“, besondere Formen und Texte des Landlers und des Jodlers klingen durch die Täler und Orte, in denen sich die Menschen viel Eigenart bewahrt haben.

Das Salzkammergut war ursprünglich ein kleines Gebiet in Oberösterreich, das nach und nach größer geworden ist. Mit der Etablierung als „touristische Marke“ hat die Region ihre größte Ausweitung erreicht und umfasst heute die vollständige Seengruppe des Salzkammerguts und reicht im Nordwesten bis an die Stadtgrenze der Landeshauptstadt Salzburg. Etwa 80 Prozent liegen in Oberösterreich, den Rest teilen sich Salzburg und die Steiermark.

Jodeln, Paschen, Geigen - So klingt das Salzkammergut 
 
Originaltitel: Erlebnis Österreich - Jodeln, Paschen, Geigen - So klingt das Salzkammergut

ORF/Landesstudio Oberösterreich

Bläserensemble der Trachtenmusikkapelle Unterach am Attersee.

Die Menschen haben hier immer ein wenig abgeschlossen gelebt - aus geografischen Gründen und weil die Region als Kammergut den Habsburgern direkt unterstand. So haben sich im Laufe der Jahrhunderte aus dem Begriff „Wir gegen die da oben“ einzigartige Bräuche entwickelt: das Påschen, Jodeln, Geigen und Gstanzlsingen - viele Spielarten der Volksmusik sind nur hier denkbar. Auch die Schützenvereine, Armbrustschießen und Wilderei sind hier Tradition.

Der Dialektforscher Walter Rieder möchte den typischen Einheimischen als „schädlert“ bezeichnen, als jemand, der am Ende doch den eigenen Kopf durchsetzt, und Hubert von Goisern bekommt heimatliche Gefühle, wenn er die Musik des Salzkammerguts hört.

In dieser Dokumentation sind u. a. zu hören: der St. Lorenzer Dreigesang, die Schützenmusik Perneck, Gstanzlsängerin Luise Pape, die Beriga Påscher aus Bad Goisern, das Bläserensemble der Trachtenmusikkappelle Unterach am Attersee, die Gruab-Musi Altmünster.

Jodeln, Paschen, Geigen - So klingt das Salzkammergut 
 
Originaltitel: Erlebnis Österreich - Jodeln, Paschen, Geigen - So klingt das Salzkammergut

ORF/Landesstudio Oberösterreich

Univ. Prof. Dr. Roland Girtler, Soziologe, Experte für Wilderer

Jodeln, Paschen, Geigen - So klingt das Salzkammergut 
 
Originaltitel: Erlebnis Österreich - Jodeln, Paschen, Geigen - So klingt das Salzkammergut

ORF/Landesstudio Oberösterreich

Der Sankt Lorenzer Dreigesang auf dem Schafberg

Jodeln, Paschen, Geigen - So klingt das Salzkammergut 
 
Originaltitel: Erlebnis Österreich - Jodeln, Paschen, Geigen - So klingt das Salzkammergut

ORF/Landesstudio Oberösterreich

Luise Pape aus Gmunden, die Grande Dame des Gstanzlsingens

Jodeln, Paschen, Geigen - So klingt das Salzkammergut 
 
Originaltitel: Erlebnis Österreich - Jodeln, Paschen, Geigen - So klingt das Salzkammergut

ORF/Landesstudio Oberösterreich

Der letzte Schützentrommelmacher aus dem Salzkammergut Robert „Schlömmer“ Unterberger, Bad Goisern, in seiner Werkstatt

Jodeln, Paschen, Geigen - So klingt das Salzkammergut 
 
Originaltitel: Erlebnis Österreich - Jodeln, Paschen, Geigen - So klingt das Salzkammergut

ORF/Landesstudio Oberösterreich

Die jungen Goiserer Pascher

Jodeln, Paschen, Geigen - So klingt das Salzkammergut 
 
Originaltitel: Erlebnis Österreich - Jodeln, Paschen, Geigen - So klingt das Salzkammergut

ORF/Landesstudio Oberösterreich

Der kleine Noha spielt auf seiner Achtelgeige auf dem Geigentag in Bad Goisern

Dokumentation, 2011/2018


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Vergelt’s Gott - Erntedank im Gebirge und zu Erden

    Die Dokumentation von Christian Papke wirft einen Blick auf die herbstliche Vielfalt der österreichischen Regionen zwischen angestammter Tradition, kultureller Schönheit und natürlicher Farbenpracht.

  • Das Mondseeland

    Die neue Dokumentation von Christian Papke führt in die einzigartige Region zwischen Irrsee und Mondsee, wo die Menschen dem traditionellen Leben im Einklang mit der Natur bis heute nachgehen.

  • Leben am Bodensee

    Der Bodensee zählt zu den faszinierendsten Winkeln unseres Landes: riesengroß, von den Alpen umgeben, voller Traditionen und Bräuche. Die ORF-III-Neuproduktion zeigt, wie sich an den Ufern des Bodensees die alpine und bäuerliche Lebensweise mit dem Flair des Kulturlandes verbindet.

  • Reise durch den Lungau

    Die Dokumentation von Gerald Groß portraitiert Menschen, die im Salzburger Lungau leben und dort langwährende regionale Traditionen aufrecht halten.