Heimat Österreich

Leben am Ötscher

Majestätisch und imposant prägt der Ötscher das Landschaftsbild des südwestlichen Niederösterreich. Der Film von Kathrin Jenni zeigt die Traditionen rund um den „Zauberberg“ und wie sich das Leben der Menschen hier gestaltet.

Heimat Österreich: Leben am Ötscher

Dokumentation, 2017

Mittwoch, 21.2.2018, 20.15 Uhr
Wh. Do 01.10 und 04.20 Uhr,
Fr 13.05 Uhr, Mo 14.00 Uhr

Als „Vaterberg“, altslawisch „Oscha“, bezeichneten ihn unsere Vorfahren. Als „Ötscher“ kennen wir ihn heute. Ein Berg, der die Phantasie der Menschen schon immer beflügelt hat. Viele Sagen ranken sich um diesen Ort, der deshalb auch „Zauberberg“ genannt wird.

Majestätisch und imposant liegt der Ötscher im Alpenvorland, sein Gipfel prägt weithin das Landschaftsbild. Dank seiner isolierten Position in den Ybbstaler Kalkalpen ist der 1.893 Meter hohe Ötscher schon aus hundert Kilometern Entfernung sichtbar.

Die Bewohner der Region nannten ihn über Jahrhunderte hinweg ehrfürchtig „Vaterberg“. Heute ist er das Wahrzeichen des Mostviertels. „Wer nicht am Ötscher war, hat Niederösterreich noch nicht gesehen“, sagt ein Sprichwort.

Leben am Ötscher

ORF/ORF III

Ötscher

Den Filmemachern stellte sich die Frage: „Wie stellt man eine derart große und auch etwas unüberschaubare Region vor?“ „Wir dachten, am besten anhand der Menschen, die in ihr leben.“ Ein Museumsbetreiber, der seit 50 Jahren Schätze aus der Umgebung sammelt, eine Goldhaubenstickerin, die für ihre eigene Haube 300 Arbeitsstunden gebraucht hat und ein Mitglied der Hammerherren, der die gesamte Ötscherregion detailgetreu nachgebaut hat. Außerdem werden eine Meister-Imkerin und der Chef der Ötscher-Tropfsteinhöhle vorgestellt. Allen gemeinsam ist die Verbundenheit zu ihrem Zauberberg.

Das Ötscherreich stand auch im Mittelpunkt der niederösterreichischen Landesausstellung 2015. Über 280.000 Besucher an 15 Ausstellungsstandorten war die beeindruckende Bilanz. Für die Ausstellung sind zwei Gestalter jahrelang durch die Region gereist - immer auf der Suche nach Nicht-Alltäglichem im Alltag.

Leben am Ötscher

ORF/ORF III

Erlebnismuseum Nadlingerhof

Leben am Ötscher

ORF/ORF III

Hammerherren-Tracht

Leben am Ötscher

ORF/ORF III

Ötscher Lamas

Leben am Ötscher

ORF/ORF III

Seelenfenster

Leben am Ötscher

ORF/ORF III

Imkerin

Leben am Ötscher

ORF/ORF III

Goldhauben und Trachtengruppe Lackenhof

Leben am Ötscher

ORF/ORF III

Ötschergräben

Leben am Ötscher

ORF/ORF III

Lunzer See

Regisseurin: Kathrin Jenni
Dokumentation, 2017


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Vergelt’s Gott - Erntedank im Gebirge und zu Erden

    Die Dokumentation von Christian Papke wirft einen Blick auf die herbstliche Vielfalt der österreichischen Regionen zwischen angestammter Tradition, kultureller Schönheit und natürlicher Farbenpracht.

  • Das Mondseeland

    Die neue Dokumentation von Christian Papke führt in die einzigartige Region zwischen Irrsee und Mondsee, wo die Menschen dem traditionellen Leben im Einklang mit der Natur bis heute nachgehen.

  • Leben am Bodensee

    Der Bodensee zählt zu den faszinierendsten Winkeln unseres Landes: riesengroß, von den Alpen umgeben, voller Traditionen und Bräuche. Die ORF-III-Neuproduktion zeigt, wie sich an den Ufern des Bodensees die alpine und bäuerliche Lebensweise mit dem Flair des Kulturlandes verbindet.

  • Reise durch den Lungau

    Die Dokumentation von Gerald Groß portraitiert Menschen, die im Salzburger Lungau leben und dort langwährende regionale Traditionen aufrecht halten.