Kulturnachrichten - Von Montag bis Freitag

KulturHeute

Heute, am Tag des Opernballs, begrüßt Peter Fässlacher die Zuseher wieder live aus der Staatsoper. Dort trifft er auch Hila Fahima und Hans Peter Kammerer, die hier morgen Nachmittag als „Königin der Nacht“ und „Papageno“ in der „Zauberflöte“ für Kinder zu sehen sein werden.

Donnerstag, 8.2.2018, 19.50 Uhr
Wh. Fr 06.40 Uhr

„Dirty Dancing“ in der Wiener Stadthalle

6 Millionen Besucherinnen und Besucher hat die Bühnenversion des Kultfilms „Dirty Dancing“ bereits in die Theater und Musicalsäle gelockt. Jetzt ist das Stück in der Wiener Stadthalle zu sehen. Wer gerne die Lieder und die bekannten Szenen aus dem Kultfilm mit Patrick Swayze (1952-2009) wiedersehen möchte, der wird nicht enttäuscht: bei den Dialogen, Choreographien und Songs hält sich die Show nämlich genau an die berühmte Vorlage.

Opernball-Vorbereitungen im Endspurt

In der Wiener Staatsoper sind die Vorbereitungen auf den Opernball im Endspurt, heute Abend geht das größte Event der heimnischen Society- und Kulturszene über die Bühne. Über 40 Firmen waren am Umbau der Wiener Staatsoper in einen prunvollen Ballsaal beteiligt, einige davon auch aus Niederösterreich.

Hila Fahima und Hans Peter Kammerer zu Gast

Der große Ballsaal in der Wiener Staatsoper wird morgen noch nicht umgebaut, weil am Tag nach dem Opernball traditionell die „Zauberflöte“ für Kinder aufgeführt wird. Zwei Darsteller der Inszenierung begrüßt Peter Fässlacher zum Gespräch: Hila Fahima, die „Königin der nacht“ und Hans Peter Kammerer, der „Papageno“.

Kulturmeldungen des Tages:

  • Diagonale: Ingrid Burkhard erhält Schauspielpreis
  • Bundeskriminalamt warnt vor George Clooney
  • Will Smith parodiert Sohn
  • Paris: Streit um Skulptur
  • Elton John: Auftritt bei royaler Hochzeit?

Theaterfestival „spleen Graz“

Theater für Junge steht im Mittelpunkt des Festivals „spleen graz“, das heute zum siebenten Mal eröffnet wird. Bis Montag werden Plätze in der Landeshauptstadt mit zahlreichen Produktionen zeitgenössischer Theaterkunst bespielt.

20 Jahre Philharmonie Salzburg

Vor 20 Jahren hat die erst 22-jährige Dirigentin Elisabeth Fuchs die „Philharmonie Salzburg“ gegründet. Damals hieß das Orchester noch „Junge Philharmonie“ und hat in Salzburg ganz schön für Aufsehen gesorgt. Für die ehrgeizige Mozarteum-Studentin war es anfangs nicht leicht - erinnert sich Renate Lachinger.

„Zwischen den Kriegen“ in Linz

Vor 100 Jahren ging der erste Weltkrieg zu Ende - und die Monarchie. 20 Jahre später wurde der Anschluss an Hitlerdeutschland vollzogen. Mit diesen 20 Jahren - also der Zeit zwischen den Kriegen - beschäftigt sich anlässlich des Gedenkjahres 2018 eine Ausstellung im Linzer Schlossmuseum.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr und Peter Fässlacher

Kulturmagazin, 2018


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr berichtet heute u.a. über Cecilia Bartoli, die als erste Frau den mit 20.000 € dotierten Wolfgang Schüssel Preis bekam und über das Theater im Salon.

  • KulturHeute

    Peter Fässlacher berichtet heute u.a. über die älteste Tragödie der Welt, die ihre Premiere bei den Salzburger Festspielen feiert und über die Eröffnung des Grafenegg Festivals.

  • KulturHeute

    Kultur Heute meldet sich mit einer Spezialsendung von den Bregenzer Festspielen. Heuer steht unter anderem die Oper „Das Jagdgewehr“ auf dem Programm.

  • KulturHeute

    Peter Fässlacher berichtet heute u.a. über das Open-Air-Spektakel „Sommernachtstraum“ in Bludenz und über die Premiere der Oper „Die alte Jungfer und der Dieb“ in Kärnten.