Pixel, Bytes & Film - Artist in Residence

All the Time we Need

ORF III startet die neue Staffel „Pixel, Bytes & Film - Artist in Residence“ mit dem Kölner Künstler Philipp Hamann und seinem Projekt, in dem er vier audiovisuelle Briefe Menschen und Orten widmet, die ihn berühren.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Sonntag, 14.1.2018, 12.00 Uhr

Der Kölner Künstler Philipp Hamann widmet seine beiden audiovisuellen Briefe Menschen und Orten, die ihn in seiner Annäherung an die Lebenswelt berühren: Seinem Großvater, den er nur über mediale Hinterlassenschaften kennengelernt hat (Dear Captain), und seiner Tochter, die sein Leben und die Rolle der Kunst darin verwandelt hat (Dear Ruby).

In einem Collageverfahren auf dem Desktop des Computers und einem alles verbindenden Voice-Overs bekommen wir so einen Weg gezeigt, Fragen zu stellen und tauchen ein in mikroskopische Betrachtungen der Welt.

Pixel, Bytes & Film - Artist in Residence 
Philipp Hamann: All the Time we Need

ORF/Philipp Hamann

Pixel, Bytes & Film - Artist in Residence 
Philipp Hamann: All the Time we Need

ORF/Philipp Hamann


Kurz-Bio:

Philipp Hamann ist neben seiner freien künstlerischen Tätigkeit auch als Lehrender im Bereich fablab/Making tätig. In seinen Videos und Installationen beschäftigt er sich mit Wahrnehmungsmustern und Versuchen der humorvollen Annäherungen an die Lebenswelt.
www.philipphamann.com
Instagram: wilmsworldwilms


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Peter Fritzenwallner „Durch das Raue zu den Sternen (per aspera ad astra)“

    Der Künstler Peter Fritzenwallner erarbeitet für den Kultursender ORFIII eine fiktive Erzählung über das Hobby Astrofotografie. Eine Tätigkeit die sich zwischen Weltflucht und politisch bewußter Tätigkeit ausbreitet.

  • Jennifer Mattes „Wreckage Takes A Holiday”

    Jennifer Mattes’ poetische Arbeit über den Schiffbruch und das Meer traf dieses Jahr auch bei der Diagonale den Nerv der Jury und wurde als Bester innovativer Film 2019 ausgezeichnet.

  • Elena Schwarz und Judith Barfuß „Fußballfrau“

    Frauen, Fußball und Sexismus. Wie ist das eigentlich heute in Österreich? In unserer Reihe ORF III Artist in Residence begeben sich die beiden Filmemacherinnen Elena Schwarz und Judith Barfuß für eine Sozialstudie in Stadion und Fußballbeisl.

  • Marlies Pöschl „Aurore“

    Könnten wir einmal im Alter von Robotern und künstlichen Intelligenzen betreut werden, anstatt von menschlichen Pflegekräften? Und, wie wäre das dann eigentlich? Mit diesem Thema setzt sich unsere Artist in Residence Marlies Pöschl auseinander.