zeit.geschichte am Samstag

Skilegenden: Karl Schranz | Toni Sailer - Der Blitz von Kitz

ORF III würdigt österreichische Skilegenden und erzählt die Erfolgsgeschichten von Karl Schranz und Toni Sailer.

Skilegenden - Karl Schranz

Dokumentation, 2017

Toni Sailer - Der Blitz von Kitz

Dokumentation, 2009/16

Samstag, 13.1.2018, 21.00 Uhr
Wh. So 01.45, 09.45 und 22.20 Uhr
Mi 11.35 Uhr

Skilegenden – Karl Schranz

Dokumentation, 2017

Dreifacher Weltmeister, zweifacher Gesamtweltcupsieger und einer der erfolgreichsten Skirennläufer Österreichs – das ist die Erfolgsbilanz von Karl Schranz. Seine Karriere war geprägt von Zwischenfällen, Skandalen und der großen Liebe seiner Fans. Als einer der ersten nutzte Karl Schranz den Windkanal, 1966 zog sein einteiliger Rennanzug die Blicke auf sich und auf der Zielgeraden wurde er mit der sogenannten „Schranz-Hocke“ berühmt.

Nach seinem Ausschluss von den Olympischen Spielen 1972 wurde Karl Schranz in Wien von 100.000 Menschen empfangen und bejubelt. Der damalige IOC-Präsident Avery Brundage (1887-1975) hatte ihn von Olympia wegen eines Fotos, das Schranz mit einer Kaffee-Werbung auf seinem Jersey zeigte, aus Sapporo verbannt. Das widersprach laut IOC dem damals noch geltenden, aber schon umstrittenen Amateursgesetz. Die darauffolgende Welle der Entrüstung, nicht nur in seiner Heimat, löste schließlich einen Wandel im Skisport aus. Aber sie beendete auch seine aktive Skikarriere.

Skilegenden - Karl Schranz

ORF/Degn-Film

Karl Schranz

Das Filmteam besucht Karl Schranz in seinem Heimatort St. Anton. Der Hotelier, der heuer seinen 80. Geburtstag feiert, gibt sehr persönliche Einblicke in sein Leben als gefeierter Skirennläufer und die Zeit nach dem Ende seiner aktiven Karriere von 1972 bis heute. 2001 trug er maßgeblich dazu bei, dass die Ski-WM in St. Anton am Arlberg stattfand. Als Freund Putins engagierte er sich außerdem für die Olympischen Spiele in Sotschi 2014. Heute lebt Karl Schranz, Vater von 3 Töchtern, mit seiner Frau in St. Anton. Tochter Anna und Ehefrau Evelyn kümmern sich um den Hotelbetrieb.

In der Dokumentation von Robert Altenburger kommen Wegbegleiter von Karl Schranz wie Sportjournalist Heinz Prüller, ÖSV Trainer-Legende Charly Kahr und Familienmitglieder zu Wort.

Regisseur: Robert Altenburger

21.50 Uhr
Wh. So 02.30, 10.35 u. 23.10 Uhr,
Mi 12.20 Uhr

Toni Sailer – Der Blitz von Kitz

Dokumentation, 2009/16

Der Jahrhundertsportler Toni Sailer (1935-2009) zählt mit drei olympischen Goldmedaillen und sieben Weltmeistertiteln zu den weltweit erfolgreichsten Skirennläufern. Besonders die Olympischen Winterspiele 1956 in Cortina d’Ampezzo wurden zur Einmann-Show, bei der Sailer in Slalom, Riesenslalom und Abfahrt olympisches Gold holte.

Ende der 1990er Jahre wurde der 1935 in Kitzbühel geborene Sailer von Sportjournalisten zu Österreichs Sportler des Jahrhunderts gewählt. Nach seiner aktiven Skikarriere startete er eine Laufbahn als Schlagersänger und Schauspieler und erlangte dadurch neben seiner ohnehin schon großen Popularität Kultstatus.

skilegenden und pistengefahren

ORF/Ali Schafler

Skilegende Toni Sailer


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Österreich I - Die bedrängte Republik (2/12)

    Der 2. Teil von Hugo Portischs und Sepp Riffs Dokumentationsreihe behandelt die Zeitspanne von der Ausrufung der Republik Deutschösterreich bis hin zum Friedensvertrag von Saint Germain und den Volksabstimmungen in Kärnten und dem Burgenland.

  • 1921 - Von Deutsch-Westungarn zum Burgenland

    „Wir waren ja Ungarn. Dann sind wir Österreicher geworden“, sagt die 103 Jahre Frieda Jeszenkowitsch, wenn sie an ihre Kindheit im heute burgenländischen Rust zurückdenkt. Eine Kindheit in einer Zeit, als eine alte Ordnung unterging, eine neue aber noch nicht greifbar war.

  • Österreich I - Vom Reich zur Republik (1/12)

    Die Republik Österreich wird 100! Anlässlich dessen bringt ORF III die gesamte zwölfteilige ORF-III-Dokumentarreihe „Österreich I“ von Hugo Portisch und Sepp Riff, die als umfassendste Aufarbeitung der Geschichte der Ersten Republik gilt.

  • Kinderjahre in der Monarchie

    „Damals, als der Kaiser noch lebte, in der guten alten Zeit...“ War diese Zeit um 1900 wirklich so gut? Die letzten noch lebenden Zeitzeugen erzählen in dieser Dokumentation aus ihren Kinder- und Jugendtagen. Rare Filmdokumente und Tonaufnahmen und vor allem seltene Farbfotografien bieten einen faszinierenden Einblick in den Alltag der Menschen.