Erbe Österreich

Die Königin von Wien - Anna Sacher und ihr Hotel

Der Dokumentarfilm von Beate Thalberg räumt mit vielen Klischees auf und zeigt das legendäre „Sacher“ als Wohnzimmer der jüdischen Ringstraßengesellschaft, Anna Sacher als hochmoderne Unternehmerin und die Familie Gürtler als Fortschreiberin einer Erfolgsgeschichte.

Erbe Österreich: Die Königin von Wien - Anna Sacher und ihr Hotel

Dokumentation, 2016

Trailer

05.01.18 orf3 erbe österreich die königin von wien anna sacher und ihr hotel 090118

ORF/Geyrhalter Filmproduktion

Anna Sacher

Dienstag, 9.1.2018, 21.05 Uhr

Wh. 23.40 Uhr, Mi 13.40 und 22.45 Uhr, Sa 15.40 Uhr

Hotelbesitzerin und –direktorin Anna Sacher war eine der ersten Unternehmerinnen des 19. Jahrhunderts und eine der einflussreichsten Frauen der österreichischen Monarchie. Entgegen bisheriger Annahmen war das Hotel Sacher nicht allein externe k.u.k.-Filiale höherer Hofbeamter, sondern auch das Wohnzimmer des aufstrebenden jüdischen Bürgertums und einer der ganz wenigen Orte in der Monarchie, an denen sich Frauen auch alleine aufhalten konnten.

05.01.18 orf3 erbe österreich die königin von wien anna sacher und ihr hotel 090118

ORF/Geyrhalter Filmproduktion

Im Bild: Die Angestellten des Hotel Sacher

05.01.18 orf3 erbe österreich die königin von wien anna sacher und ihr hotel 090118

ORF/Geyrhalter Filmproduktion

Im Bild: Spielszene - die junge Anna Sacher

Der Dokumentarfilm räumt mit einigen Klischees rund um das „Sacher“ und seine Chefin auf. So lernen wir eine differenzierte Persönlichkeit und geschickte Managerin kennen statt der häufig kolportierten Karikatur einer Zigarre rauchenden, derben Gastronomin.

05.01.18 orf3 erbe österreich die königin von wien anna sacher und ihr hotel 090118

ORF/Geyrhalter Filmproduktion

Im Bild: Hoteleingang Sacher

05.01.18 orf3 erbe österreich die königin von wien anna sacher und ihr hotel 090118

ORF/Geyrhalter Filmproduktion

Im Bild: Foyer mit Archivaufnamen - Hotel Sacher

1930 übernimmt die Familiendynastie Gürtler das „Königreich Sacher“. Die langjährige Chefin Elisabeth Gürtler führt in die Architektur und Geschichte des Hauses ein. Die neue Führungs-Generation Alexandra und Matthias Winkler spricht über das Alleinstellungsmerkmal des Sachers: eine im höchsten Maße individuelle Behandlung der Gäste und die Wertschätzung des hervorragenden Personals.

05.01.18 orf3 erbe österreich die königin von wien anna sacher und ihr hotel 090118

ORF/Geyrhalter Filmproduktion

Im Bild: Flugaufnahme vom Hotel Sacher

05.01.18 orf3 erbe österreich die königin von wien anna sacher und ihr hotel 090118

ORF/Geyrhalter Filmproduktion

Im Bild: Silberputzer im Hotel Sacher

Außergewöhnliche historische Filmaufnahmen, die in Archiven auf der ganzen Welt für den Film entdeckt wurden, und einmaliges, historisches Amateurmaterial geben neue Einblicke in das Wien zwischen 1880 und 1945. Um in die inneren Welten von Anna Sacher zu entführen, wählte die Regisseurin Stummfilm-Material aus zwei Filmen von 1911 und 1919. Aufwändige Animationen lassen historische Dokumente wie Fotografien, originale Menükarten oder Rechnungen aus dem Hause Sacher lebendig werden.

05.01.18 orf3 erbe österreich die königin von wien anna sacher und ihr hotel 090118

ORF/Geyrhalter Filmproduktion

Im Bild: die Köche des „Hotel Sacher“

05.01.18 orf3 erbe österreich die königin von wien anna sacher und ihr hotel 090118

ORF/Geyrhalter Filmproduktion

Im Bild: Concierge im Hotel Sacher Thomas Knappe

05.01.18 orf3 erbe österreich die königin von wien anna sacher und ihr hotel 090118

ORF/Geyrhalter Filmproduktion

Im Bild: Stubenfrau im Hotel Sacher

Regisseurin: Beate Thalberg
Dokumentation, 2016


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Vieler Herren Häuser - Die Palais am Schwarzenbergplatz

    Karl Hohenlohe erkundet die erstklassigsten Palais rund um den Schwarzenbergplatz, u.a. das geschichtsträchtige Haus der Industrie und das Palais der Wirtschaftsmagnaten Franz Wertheim und Viktor Ofenheim.

  • Erbe Österreich: Lebensraum Wiener Villen

    ORF III portraitiert in dieser Neuproduktion das großbürgerliche Leben in den Wiener Villen, darunter die Häuser Ludwig Wittgenstein, Gustav Klimt, Otto Wagner, Felix Salten, Schratt, Moser und Alexander.

  • Lebensraum - Das Wiener Rathaus

    In 1.575 Räumen mit mehr als 2.000 Fenstern und einem 98 Meter hohen Hauptturm, auf dessen Spitze der Rathausmann steht, residieren seit über 130 Jahren die Bürgermeister und Landeshauptleute Wiens. Die ORF-III-Dokumentation porträtiert das Wiener Rathaus und erzählt von seiner Geschichte.

  • Herrensitze (6/6) Sisis Juwelier: Herrenhaus Köchert am Traunsee

    Karl Hohenlohe stellt den geschmackvollen Herrensitz des Hofjuweliers der Habsburger, Jakob Heinrich Köchert, vor, der noch heute von den Nachfahren der Familie bewohnt wird.