Die Akte Habsburg (2/5) Der Kaiser, der das Reich verlor

Teil 2 der historischen Doku-Reihe beschäftigt sich mit Franz II. / I. Er begründete das österreichische Kaiserreich, besiegte mit seinen Verbündeten Napoleon und stellte im Wiener Kongress die alte Ordnung wieder her.

Erbe Österreich: Die Akte Habsburg (2/5) – Der Kaiser, der das Reich verlor

Franz II. / I. begründete das österreichische Kaiserreich, besiegte mit seinen Verbündeten Napoleon und stellte im Wiener Kongress die alte Ordnung wieder her.

Dienstag, 7.8.2018, 21.05 Uhr
Wh. Mi 00.20 Uhr, Do 01.10 Uhr, Sa 11.55 Uhr

Jeder Kaiser diente dem Reich, dem römischen Reich deutscher Nation. Manche schafften es, das Reich zu mehren, andere mussten Gebiete verloren geben. Aber jeder dieser Monarchen blieb römisch-deutscher Kaiser. Nur einem einzigen blieb es vorbehalten, gleich das ganze Reich zu beerdigen: Franz II. (1768-1835), der das österreichische Kaiserreich erfand, um sich wenigstens irgendeine Krone aufsetzen zu können.

Franz II. / I. hat im Fernsehen bisher kaum Aufmerksamkeit gefunden – zu Unrecht, war er es doch, der mit seinen europäischen Verbündeten den Erzgegner Napoleon niederrang und im Wiener Kongress die alte Ordnung wieder herstellte. So gesehen war Franz II. / I. ein Sieger. Allerdings verlor er das Reich, für das er diesen Sieg erzielen wollte. Es war der Beginn vom Abgesang auf die habsburgische Herrschaft.

27.12.17 Die Akte Habsburg 2 – Der Kaiser, der das Reich verlor 301217

ORF/Vaughan Video

Napoleon Schlacht

27.12.17 Die Akte Habsburg 2 – Der Kaiser, der das Reich verlor 301217

ORF/Vaughan Video

Napoleon

27.12.17 Die Akte Habsburg 2 – Der Kaiser, der das Reich verlor 301217

ORF/Vaughan Video

Schlachten zur Zeit Napoleons

27.12.17 Die Akte Habsburg 2 – Der Kaiser, der das Reich verlor 301217

ORF/Vaughan Video

Die Schätze werden vor Napoleon in Sicherheit gebracht


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Habsburg und der Dom – St. Stephan unter dem Doppeladler

    Der Film von Manfred Corrine beleuchtet 100 Jahre nach dem Ende der Habsburgermonarchie die Verbindung zwischen dem Wiener Stephansdom und dem Herrschergeschlecht.

  • Die Habsburger

    Die Dokumentation nimmt die Zuschauer mit auf einen unterhaltsamen Streifzug durch die ereignisreiche Geschichte der Habsburger.

  • Sisi, Schratt und Sacher: Wiens glamouröse Frauen

    Patrice Fuchs präsentiert in ihrer Dokumentation Frauen, die sich im von Männern dominierten 19. Jahrhundert erfolgreich durchsetzten und mit Schönheit, Charme und Sexappeal Wien zur glanzvollen Society-Metropole machten.

  • Ein Steiermark-Tripel

    Der erste Film von Klaus T. Steindl „Peter Rosegger: Waldbauernbub und Revolutionär“ erinnert nicht nur an die verschiedenen Lebensetappen des Schriftstellers, sondern reflektiert die Zeit aus heutiger Sicht. Anschließend folgen zwei Filme von Alfred Ninaus: „Das Murtal – Leben im Einklang“ und „Geschichten aus dem Joglland“.