Die Akte Habsburg (2/5) Der Kaiser, der das Reich verlor

Teil 2 der historischen Doku-Reihe beschäftigt sich mit Franz II. / I. Er begründete das österreichische Kaiserreich, besiegte mit seinen Verbündeten Napoleon und stellte im Wiener Kongress die alte Ordnung wieder her.

Erbe Österreich: Die Akte Habsburg (2/5) – Der Kaiser, der das Reich verlor

Franz II. / I. begründete das österreichische Kaiserreich, besiegte mit seinen Verbündeten Napoleon und stellte im Wiener Kongress die alte Ordnung wieder her.

Dienstag, 7.8.2018, 21.05 Uhr
Wh. Mi 00.20 Uhr, Do 01.10 Uhr, Sa 11.55 Uhr

Jeder Kaiser diente dem Reich, dem römischen Reich deutscher Nation. Manche schafften es, das Reich zu mehren, andere mussten Gebiete verloren geben. Aber jeder dieser Monarchen blieb römisch-deutscher Kaiser. Nur einem einzigen blieb es vorbehalten, gleich das ganze Reich zu beerdigen: Franz II. (1768-1835), der das österreichische Kaiserreich erfand, um sich wenigstens irgendeine Krone aufsetzen zu können.

Franz II. / I. hat im Fernsehen bisher kaum Aufmerksamkeit gefunden – zu Unrecht, war er es doch, der mit seinen europäischen Verbündeten den Erzgegner Napoleon niederrang und im Wiener Kongress die alte Ordnung wieder herstellte. So gesehen war Franz II. / I. ein Sieger. Allerdings verlor er das Reich, für das er diesen Sieg erzielen wollte. Es war der Beginn vom Abgesang auf die habsburgische Herrschaft.

27.12.17 Die Akte Habsburg 2 – Der Kaiser, der das Reich verlor 301217

ORF/Vaughan Video

Napoleon Schlacht

27.12.17 Die Akte Habsburg 2 – Der Kaiser, der das Reich verlor 301217

ORF/Vaughan Video

Napoleon

27.12.17 Die Akte Habsburg 2 – Der Kaiser, der das Reich verlor 301217

ORF/Vaughan Video

Schlachten zur Zeit Napoleons

27.12.17 Die Akte Habsburg 2 – Der Kaiser, der das Reich verlor 301217

ORF/Vaughan Video

Die Schätze werden vor Napoleon in Sicherheit gebracht


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Die Akte Habsburg (3/5) – Der Revolutionär auf dem Thron

    Der Mythos Habsburg scheint auf ewig zu glänzen. Ein dreiviertel Jahrtausend herrschte die Casa d’Austria und schrieb sich damit in die Weltgeschichte ein. Die neue ORF-III-Historienreihe „Die Akte Habsburg“, eine internationale Coproduktion, zeigt in fünf Teilen jene Herrscherfiguren, die die großen Weichen stellten.

  • Die Akte Habsburg (4/5) – Die Türken vor Wien

    Der Mythos Habsburg scheint auf ewig zu glänzen. Ein dreiviertel Jahrtausend herrschte die Casa d’Austria und schrieb sich damit in die Weltgeschichte ein. Die neue ORF-III-Historienreihe „Die Akte Habsburg“, eine internationale Coproduktion, zeigt in fünf Teilen jene Herrscherfiguren, die die großen Weichen stellten.

  • Prinz Eugen und das Osmanische Reich

    Am 11. September 1697 schlägt Prinz Eugen von Savoyen in der Schlacht von Zenta die übermächtige Osmanische Armee. Der Film stellt die zwei Kulturen in Person des kleinwüchsigen Eugen, der der erfolgreichste europäische Feldherr wird, und Gülnüs, die griechische Sklavin und Lieblingskonkubine des Sultans, die als Sultansmutter 30 Jahre die Geschicke im Osmanischen Reich mitbestimmt.

  • Der letzte große Kaiser - Franz Joseph I. zwischen Macht und Ohnmacht

    Mit 18 Jahren hat er den Thron bestiegen und 68 Jahre lang regiert: Franz Joseph I. war der längst dienende Herrscher der Habsburger-Dynastie.