Die Akte Habsburg (2/5) Der Kaiser, der das Reich verlor

Teil 2 der historischen Doku-Reihe beschäftigt sich mit Franz II. / I. Er begründete das österreichische Kaiserreich, besiegte mit seinen Verbündeten Napoleon und stellte im Wiener Kongress die alte Ordnung wieder her.

Erbe Österreich: Die Akte Habsburg (2/5) – Der Kaiser, der das Reich verlor

Franz II. / I. begründete das österreichische Kaiserreich, besiegte mit seinen Verbündeten Napoleon und stellte im Wiener Kongress die alte Ordnung wieder her.

Dienstag, 7.8.2018, 21.05 Uhr
Wh. Mi 00.20 Uhr, Do 01.10 Uhr, Sa 11.55 Uhr

Jeder Kaiser diente dem Reich, dem römischen Reich deutscher Nation. Manche schafften es, das Reich zu mehren, andere mussten Gebiete verloren geben. Aber jeder dieser Monarchen blieb römisch-deutscher Kaiser. Nur einem einzigen blieb es vorbehalten, gleich das ganze Reich zu beerdigen: Franz II. (1768-1835), der das österreichische Kaiserreich erfand, um sich wenigstens irgendeine Krone aufsetzen zu können.

Franz II. / I. hat im Fernsehen bisher kaum Aufmerksamkeit gefunden – zu Unrecht, war er es doch, der mit seinen europäischen Verbündeten den Erzgegner Napoleon niederrang und im Wiener Kongress die alte Ordnung wieder herstellte. So gesehen war Franz II. / I. ein Sieger. Allerdings verlor er das Reich, für das er diesen Sieg erzielen wollte. Es war der Beginn vom Abgesang auf die habsburgische Herrschaft.

27.12.17 Die Akte Habsburg 2 – Der Kaiser, der das Reich verlor 301217

ORF/Vaughan Video

Napoleon Schlacht

27.12.17 Die Akte Habsburg 2 – Der Kaiser, der das Reich verlor 301217

ORF/Vaughan Video

Napoleon

27.12.17 Die Akte Habsburg 2 – Der Kaiser, der das Reich verlor 301217

ORF/Vaughan Video

Schlachten zur Zeit Napoleons

27.12.17 Die Akte Habsburg 2 – Der Kaiser, der das Reich verlor 301217

ORF/Vaughan Video

Die Schätze werden vor Napoleon in Sicherheit gebracht


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Im k.u.k. Luxuszug an die Adria

    Die Adria als Sehnsuchtsort entdeckten die Habsburger, als die Eisenbahn erstmals schnelle Reisen bis zum Mittelmeer erlaubte. Orte wie Abazzia (Opatia) entwickelten sich zum Mekka für Sommerurlauber. Viele Spuren der damaligen Lebenskultur haben sich entlang der Südbahn-Route erhalten.

  • Habsburg und die Alpen (2/2)

    Der Doku-Zweiteiler beleuchtet eine wenig bekannte Seite der Habsburger. Teil zwei begleitet u. a. Erherzog Johann durch die steirischen Alpen und taucht mit Kaiser Franz Josef in die Ischler Bergwelt ein.

  • Die Adria der Habsburger

    Die k.&.k.-Adria war der Sehnsuchtsort der vermögenden Gesellschaft des 19. Jahrhunderts. Mit der Südbahn reisten die Reichen und Mächtigen in ihr Sommerrefugium am Meer. Stephanie und Alfred Ninaus auf den Spuren des Lifestyles der damaligen Zeit.

  • Habsburg und die Alpen (1/2)

    Als die Habsburger die Alpen für sich entdeckten, erlebten die Berge einen Imagewandel: mit einem Mal waren Felswände und Sturzbäche en vogue und nicht mehr Teufelszeug.