zeit.geschichte am Samstag

Kalter Krieg - Wettrüsten um die größte Bombe

Die Dokumentation von Andy Webb beschäftigt sich mit einer der mächtigsten Druckmittel des Kalten Krieges, der sowjetischen „Zar-Bombe“.

Kalter Krieg - Wettrüsten um die größte Bombe

Dokumentation, 2011

Samstag, 15.9.2018, 21.00 Uhr
Wh. So 09.20 Uhr, Mo 00.50 Uhr

Das sowjetische Bomben-Programm erreicht am 30. Oktober 1961 mit der so genannten „Zar"-Bombe “, die über der nordeuropäischen Insel Nowaja Semlja explodiert und für deren Entwicklung auch der spätere Dissident und Friedensnobelpreisträger Andrej Sacharow (1921-1989) mitverantwortlich war seinen Höhepunkt. Die Bombe hatte eine Sprengkraft von rund 57.000 Millionen Tonnen TNT, 4.000-mal mehr als die Atombombe von Hiroshima. Die Druckwelle der Explosion geht dreimal um die Welt. Die damalige UdSSR feierte ihre Mega-Wasserstoffbombe als technologischen Triumph um nutzte sie als Drohmittel im Kalten Krieg.

Die mächtigste Bombe der Welt

ORF/ZDF Enterprise

Test „Mike“, Atompilz beim Eniwetok Atoll, Operation Ivy am 01. November 1952

Wie waren die Sowjets in der Lage, die größte Bombe aller Zeiten zu zünden und warum in der Nähe von Ballungszentren in Nordeuropa? Amerika wählte den Pazifik als Testgelände, weil es das am dünnsten besiedelte Gebiet der Erde ist. Und selbst dort gab es tödliche Konsequenzen, als „Castle Bravo“ sicher geglaubte Grenzen überschritt. Nowaja Semlja liegt nur etwa tausend Meilen nördlich von Moskau. Die Auswirkungen dieser Bomben sind bis heute wenig erforscht.

Die mächtigste Bombe der Welt

ORF/Blink Films/Andy Webb

Der Bürgermeistser von Bikini (Mayor of Bikini), Alson Kelen

Dokumentation, 2011


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Geheimauftrag Pontifex - Der Vatikan im Kalten Krieg

    Die zweiteilige Dokumentation von Jan Peter und Yury Winterberg gibt Einblicke in die Geheimdienstaktivitäten im Kalten Krieg, bei denen der Vatikan unter dem Papst Johannes Paul II. eine Schlüsselrolle spielte.

  • Die wahre Macht des Vatikan

    Die Dokumentation beschäftigt sich mit der Rolle der Päpste und des Vatikans während des Ersten Weltkriegs, der russischen Oktoberrevolution und des Nationalsozialismus’ in Deutschland.

  • Die Wahrheit über Franco - Spaniens vergessene Diktatur

    Francisco Franco war einer der brutalsten Diktatoren Europas. Bis heute ist Spanien von den Spuren seiner Gewaltherrschaft gezeichnet. Und noch immer umgeben den Generalissimo Geheimnisse. Die Dokureihe begibt sich auf Spurensuche in die Vergangenheit und untersucht die fast 40-jährige Herrschaft von General Franco.

  • Wir kämpften für Spanien. Von Ottakring zum Ebro

    1300 Österreicher gingen in den Jahren 1936 bis 1939 nach Spanien, um dort die Republik gegen den Putsch des Faschisten-Generals Francisco Franco zu verteidigen. 30.000 Antifaschisten aus über 50 Nationen kämpften damals an der Seite der jungen spanischen Republik gegen Franco und seine Verbündeten Hitler und Mussolini.