Film am Freitag

Die Fremde und das Dorf

Hochdramatisch, packend und bis in die Nebenrollen prominent besetzt, erzählt der moderne Heimatfilm nach einem Drehbuch von Konstanze Breitebner von Familiengeheimnissen und den Unwägbarkeiten der Liebe.

Die Fremde und das Dorf

Fernsehfilm, 2013

Die Fremde und das Dorf 
 
Originaltitel: Die Fremde und das Dorf (AUT 2013)
 Regie: Peter Keglevic

ORF/Film27/Andrea Mayer-Rinner

Franziska Walser (Erna), August Schmölzer (Anton Wolf), Max von Thun (Franz), Enzo Gaier (Franzi), Franziska Weisz (Irene), Henriette Confurius (Rosaria)

Freitag, 22.1.2021, 20.15 Uhr
Wh. Sa 09.00 Uhr

Im beschaulichen steirischen Bergland gehen die Wogen hoch, als ein italienisches Erdbebenopfer ein dunkles Familiengeheimnis zu lüften droht.

Nach einem Erdbeben in ihrer italienischen Heimat steht die junge Lehrerin Rosaria vor den Trümmern ihrer Existenz. Zur Erholung fährt sie mit einigen Schülern für ein paar Tage in eine steirische Gemeinde. Dort verliert Rosaria ihr Herz an den ungestümen Jungbauern Josef. Doch die Liebe der beiden steht unter keinem guten Stern. Eifersüchteleien zwischen Josef und seinem Bruder Franz, ein tragischer Unfall und Anfeindungen seitens der Dorfgemeinschaft gefährden Rosarias Aufbruch in ein neues Leben.

Die Fremde und das Dorf 
 
Originaltitel: Die Fremde und das Dorf (AUT 2013)
 Regie: Peter Keglevic

ORF/Film27/Andrea Mayer-Rinner

Henriette Confurius (Rosaria), Manuel Rubey (Josef)

Die Fremde und das Dorf 
 
Originaltitel: Die Fremde und das Dorf (AUT 2013)
 Regie: Peter Keglevic

ORF/Film27/Andrea Mayer-Rinner

Henriette Confurius (Rosaria), Saskia Vester (Therese Wieser)

Die Fremde und das Dorf 
 
Originaltitel: Die Fremde und das Dorf (AUT 2013)
 Regie: Peter Keglevic

ORF/Film27/Andrea Mayer-Rinner

August Schmölzer (Anton Wolf), Enzo Gaier (Franzi), Franziska Walser (Erna), Max von Thun (Franz), Franziska Weisz (Irene), Henriette Confurius (Rosaria)

Drehbuch: Konstanze Breitebner
Regie: Peter Keglevic

Darsteller:
Manuel Rubey (Josef Wolf)
Henriette Confurius (Rosaria)
Max von Thun (Franz Wolf)
August Schmölzer (Anton Wolf)
Franziska Weisz (Irene)
Enzo Gaier (Franzi)
Saskia Vester (Therese Wieser)
Franziska Walser (Erna)
Pia Baresch (Anna Wolf)
Stefan Matousch (Huberbauer)
Franz Solar (Leo)
Gernot Haas (Anwalt Meier)
Klaus Ortner (Richter)
Margarethe Tiesel (Stadtschulrätin)

Fernsehfilm, 2013


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Die Piefke Saga

    Deutsche Touristen und Tiroler Dorfkultur - in Felix Mitterers Volksstück geraten sie gehörig aneinander. ORF III zeigt alle vier Teile der Kultverfilmung über die Entwicklung des Tourismus in einem Tiroler Dorf.

  • Drei Herren

    Karl Markovics, Karl Merkatz und Ottfried Fischer als liebenswürdige Psychiatrie-Patienten in einer skurrilen Komödie von Nikolaus Leytner aus dem Jahr 1997.

  • Ene mene Muh... und tot bis Du...

    Eifersucht, Streit, und seltsame Todesfälle in einem Wiener Altersheim sorgen in Houchang Allahyaris schwarzer Komödie aus dem Jahr 2000 für Aufregung. Stark besetzt mit Waltraut Haas, Bibiana Zeller, Gunter Philipp, Kurz Sobotka, Karl Merkatz uam.

  • Der Bockerer

    Franz Antels und Rainer C. Eckes Klassiker des passiven Widerstands gegen das Regime der Nationalsozialisten aus dem Jahr 1981. Karl Merkatz wurde für die Darstellung des Vorstadt-Fleischhauers Karl Bockerer beim Internationalen Filmfestival Moskau als „Bester Darsteller“ ausgezeichnet.