Mythos Geschichte am Dienstag

Walzerklänge - Die Geburtsstunde eines Tanzes

In einer Welt der Scheinmoral war der Walzer die einzig legitime Form, wie sich Mann und Frau in der Öffentlichkeit berühren durften. Regisseur Stefan Wolner reist zurück in die Kaiserzeit.

Mythos Geschichte: Walzerklänge - die Geburtsstunde eines Tanzes

Dokumentation, 2017

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Trailer: Mythos Geschichte (14.2.2017)

Dienstag, 14.2.2017, 21.05 Uhr
Wh. 23.45 Uhr, Mi 02.40, 11.30 und 22.35 Uhr, Do 06.15 Uhr

Kein Tanz steht so für die alte Kaiserstadt Wien wie der Wiener Walzer. Er wurde zum Soundtrack der Ringstraßenzeit, zu seinen Klängen hielten sich der junge Franzl und seine Sisi das erste Mal in den Armen, und mit ihm wurde Johann Strauß Sohn (1825-1899) zum Superstar. In einer Welt der puritanischen Scheinmoral war der Walzer die einzige legitime Form, wie sich Mann und Frau in der Öffentlichkeit berühren durften. Durch seine Drehungen gab der Tanz ein Gefühl des Schwebens und wurde so zum elektrisierenden Helfer einer gezügelten Erotik.

Regisseur Stefan Wolner geht zurück zu den Ursprüngen des Walzers und zeigt, warum seine Beliebtheit bis heute ungebrochen ist. Mit den schönsten Ausschnitten aus den Balletten des Neujahrskonzertes und von den Wiener Bällen illustriert er die Erfolgsgeschichte des Dreivierteltaktes.

Walzerklänge - die Geburtsstunde eines Tanzes

ORF/Red Monster

Johann Strauss, erster Auftritt

Walzerklänge - die Geburtsstunde eines Tanzes

ORF/Red Monster

Eröffnung Opernball (1960er)

Walzerklänge - die Geburtsstunde eines Tanzes

ORF/Red Monster

Johann Strauss, Karikatur.

Dokumentation, 2017


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Wien - Stadt der Liebe

    „Wer schläft, sündigt nicht - wer vorher sündigt, schläft besser!“ Stefan Wolner und Harald Nestl auf den Spuren des wollüstigen Wien. Geschichten von geheimen Liebschaften der Habsburger, erotischen Etablissements und den Ferkeleien des Biedermeier.

  • Lebensraum Hotel Imperial

    Es ist ein Glanzstück der Wiener Ringstraße und eines der feudalsten Hotels der Stadt: das Imperial verstrahlt bis heute den Glanz des alten Wien. Staatsgäste bis hinauf zur Queen haben unter diesem Dach genächtigt.

  • Mythos Geschichte: Auf den Spuren österreichischer Mythen

    ORF III blättert in einem vierteiligen „Mythos-Geschichte“-Themenabend im Familienalbum der Nation.

  • Die Tante Jolesch oder Der Untergang des Abendlandes

    Literaturverfilmung aus dem Jahr 1978 nach der gleichnamigen Anekdotensammlung von Friedrich Torberg.