ORF III Filmfreitag

Die Werkstürmer

ORF III zeigt Andreas Schmieds Screwball-Komödie mit Hilde Dalik und Michael Ostrowski als scharfzüngiges Pärchen. Der Kinofilm wurde bei der Diagonale 2014 gezeigt.

Der Österreichische Film: Diagonale: Die Werkstürmer

Spielfilm, Österreich 2013

Freitag, 16.3.2018, 21.55 Uhr

Patrick Angerer ist ein charmantes Schlitzohr. Er arbeitet im örtlichen Stahlwerk, sein Leben ist unbeschwert. Als seine Ex-Freundin Babs als Gewerkschaftsanwältin ins Dorf zurückkommt, um die Lohnverhandlungen im Werk zu führen, wird Patricks Leben kompliziert.

Die Werkstürmer 
 
Originaltitel: Die Werkstürmer (AUT 2013)
 Regie: Andreas Schmied

david ruehm/Novotny Film/David Ruehm

Michael Ostrowski (Patrick Angerer)

Die Werkstürmer 
 
Originaltitel: Die Werkstürmer (AUT 2013)
 Regie: Andreas Schmied

david ruehm/Novotny Film/David Ruehm

Simon Hatzl (Tranninger), Peter Strauß (Walter Linko), Daniel Keberle (Fritz Pfandl), Michael Ostrowski (Patrick Angerer)

Die Werkstürmer 
 
Originaltitel: Die Werkstürmer (AUT 2013)
 Regie: Andreas Schmied

david ruehm/Novotny Film/David Ruehm

Daniel Keberle (Fritz Pfandl), Hilde Dalik (Babs Brossmann)

Die Werkstürmer 
 
Originaltitel: Die Werkstürmer (AUT 2013)
 Regie: Andreas Schmied

david ruehm/Novotny Film/David Ruehm

Martin Wildpaner (Anwalt), Manuel Rubey (Christoph Berkovic), Gerhard Maier (Anwalt)

Drehbuch und Regie:

Andreas Schmied

Darsteller:

Michael Ostrowski (Patrick Angerer)
Hilde Dalik (Babs Brossmann)
Manuel Rubey (Christoph Berkovic)
Oliver Rosskopf (Ulf Horvath)
Simon Hatzl (Tranninger)
Peter Strauß (Walter Linko)
Daniel Keberle (Fritz Pfandl)
Martin Wildpaner (Anwalt)
Gerhard Maier (Anwalt)
uam.

Spielfilm, Österreich 2013


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Die Mütter-Mafia | Die Müttermafia-Patin

    Constanze hat ihre eigenen Wünsche immer den Bedürfnissen ihrer Familie untergeordnet. Nun will Ehemann Lorenz aus heiterem Himmel die Scheidung. Zumindest überlässt ihr Lorenz großzügig das leerstehende Haus seiner verstorbenen Mutter. Anschließend folgt der zweite Teil „Die Müttermafia-Patin“.

  • Brüder (3) Auf dem Jakobsweg

    Im dritten Teil von Wolfgang Murnbergers tragikomischer Erfolgstrilogie „Brüder“ begeben sich Wolfgang Böck, Erwin Steinhauer und Andreas Vitásek auf den Pilgermarsch nach Santiago de Compostella.

  • Wer früher stirbt ist länger tot

    Regisseur Marcus H. Rosenmüller erzählt humorvoll und dramatisch eine urbayerische Lausbubengeschichte zwischen alpenländischer Idylle und surrealen Tagträumen und stellt sämtliche Heimatfilm-Klischees auf den Kopf. Fritz Karl als Dorfwirt, der seinen Sohn auf dem Weg durchs rustikale Fegefeuer begleitet.

  • Brüder (1)

    Im ersten Teil der tragikomischen Erfolgstrilogie von Wolfgang Murnberger machen sich drei Brüder, die unterschiedlicher nicht sein könnten, auf die Suche nach ihrem Vater.