ORF III Spezial

science.talk Spezial: Wittgensteinpreis 2016

In einer Spezialausgabe des ORF III-Wissenschaftsmagazins begrüßt Barbara Stöckl direkt aus den Wiener Sophiensälen, wo mit dem Wittgensteinpreis Österreichs höchstdotierter Wissenschaftspreis verliehen wurde. Danach ein science.talk mit Kinderkrebsforscher Wolfgang Holter.

science.talk Spezial: Wittgensteinpreisgala 2016

science.talk: Neurowissenschafter Peter Jonas

Barbara Stöckl exklusiv im Gespräch mit dem Wittgensteinpreisträger 2016.

science.talk: Kinderkrebsforscher Wolfgang Holter

Wissenschaftstalk, 2015

Mit einem Preisgeld bis zu 1,5 Millionen Euro ist der Wittgensteinpreis der höchstdotierte Preis der Republik Österreich im Bereich der Wissenschaften. „science.talk spezial“ zeigt die Höhepunkte der diesjährigen Preisverleihung. Im Anschluss steht der frisch gebackene Wittgenstein-Preisträger Peter Jonas Moderatorin Barbara Stöckl Rede und Antwort.

Wittgensteinpreisgala 2016

Mittwoch, 15. Juni 2016, 21.10 Uhr

Zum 21. Mal wird heuer der Wittgensteinpreis verliehen. Zu diesem Anlass laden hochrangige Vertreterinnen und Vertreter der heimischen Wissenschaft zur Gala in die Wiener Sophiensäle, um auf die Preisträgerinnen und Preisträger der vergangenen 2 Jahrzehnte zurückzublicken.

Neben dem/der diesjährigen Gewinner/in werden zudem aufstrebende Nachwuchsforscher/innen mit START-Preisen ausgezeichnet. „sience.talk spezial“ präsentiert die Highlights der Gala.

science.talk 
Wittgensteinpreisträger 2016

ORF/Kiwi TV

Barbara Stöckl exklusiv im Gespräch mit dem diesjährigen Wittgensteinpreisträger Peter Jonas.

Wittgensteinpreisträger 2016

Mittwoch, 15. Juni 2016, 22.00 Uhr

Im Anschluss an die Verleihung führt Barbara Stöckl ein exklusives Interview mit dem diesjährigen Preisträger Neurowissenschafter am Institute of Science and Technology Austria in Klosterneuburg, Peter Jonas.

Peter Jonas forscht seit 2010 am IST Austria. Mit dem Preisgeld in der Höhe von 1,5 Mio. Euro will er das Wissen über synaptische Signalübertragung weiter vertiefen.

22.30 Uhr
Wh. Sa 02.20 und 05.30 Uhr, Di, 21.6., 11.00 Uhr

science.talk: Kinderkrebsforscher Wolfgang Holter

Die Überlebensrate von krebskranken Kindern ist nirgendwo so hoch wie in Österreich: Dass heute drei von vier Kindern geheilt werden können, ist großen Fortschritten in der Erforschung und Behandlung von Kinderkrebs zu verdanken.

Österreich ist mit der St. Anna Kinderkrebsforschung unter Prof. Wolfgang Holter internationaler Spitzenreiter im Bereich der Kinderonkologie. Der Professor für Pädiatrische Onkologie und Ärztliche Leiter des St. Anna Kinderspitals ist seit zwei Jahrzehnten sowohl an der Erforschung der Ursachen von Krebs als auch an der Entwicklung neuer Therapien beteiligt. Unter seiner Leitung werden vielversprechende Ansätze im Bereich der Immuntherapie und der Molekularbiologie verfolgt und Methoden zur Prognose von Krankheitsverläufen entwickelt.

science talk - Kinderkrebsforscher Wolfgang Holter

ORF/Kiwi TV

Im science.talk berichtet Prof. Wolfgang Holter über neueste Erkenntnisse im Bereich der Kinderonkologie, über mögliche „Revolutionen“ in der Therapie und über den Umgang mit einem sehr emotionalen Thema.

Wissenschaftstalk, 2015


Weitere Sendungen dieser Reihe: