Best of AUSTRIA

Wienerinnen - Schrei nach Liebe

Kurt Steinwendners Drama zeichnet anhand von vier Frauenschicksalen ein Bild vom Wiener Alltagsleben der 50er Jahre - abseits der heilen Welt des Heimatfilmes. Nackte Frauenkörper und außereheliche Beziehungen auf der Leinwand machten den Film zum Skandal im Nachkriegs-Österreich.

Mittwoch, 18.5.2016, voraussichtlich (aufgrund der Live-Übertragung der Nationalratssitzung) um 23.20 Uhr

Anni, Arbeiterin in einer Ziegelfabrik, verliebt sich ahnungslos in ihren Halbbruder. Olga flüchtet vor ihrem gewalttätigen Zuhälter Anton in die Arme von Carlo, Kapitän eines Donauschleppers. Malermodell Gabriele will den wahren Urheber jenes Verbrechens aufspüren, für das ihr Geliebter im Gefängnis sitzt. Und Helene, Betreiberin eines Puppentheaters, muss hilflos zusehen, wie ihr Freund ins Netz von Edith, einer neuen Ensemblekollegin und femme fatale, geht.

Wienerinnen - Schrei nach Liebe 
 
Originaltitel: Kunst-Stücke: Wienerinnen - Schrei nach Liebe (AUT 1952), Regie: Kurt Steinwendner

ORF/Schönbrunn-Film

oben: in „Bitterer Reis“ Silvana Mangano, unten: Hilde Rom

Neu an Steinwendners Film ist die offene Einstellung zur Sexualität der Frau und der Blick auf den realen Arbeitsalltag der 1950er Jahre. Gedreht wurde mit Laien- und Profidarstellern - vorwiegend an Originalschauplätzen wie zum Beispiel in den kargen, verwinkelten Räumen einer Ziegelfabrik und einem Getreidesilo.

Drehbuch und Regie:

Kurt Steinwendner

Darsteller:

Elisabeth Stemberger, Hilde Rom, Maria Eis, Edith Prager, Karlheinz Böhm, Ilka Windisch, Helmi Mareich, Hans Putz, Heinz Moog, Hans Lazarowitsch, Kurt Sobotka, Grita Pokorny, Rudolf Rösner, Margit Herzog, Kurt Jaggberg, Rudolf Rhomberg u.a.

Musik:

Paul Kont, Gerhard Bronner

Drama (s/w), 1952


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Die Auslöschung

    ORF III zeigt Klaus Maria Brandauer in dem preisgekrönten Drama aus dem Jahr 2012, in dem er eine seiner forderndsten Rollen spielt. In der zweiten Hauptrolle besticht Martina Gedeck.

  • Bad Fucking

    Best of AUSTRIA präsentiert die starbesetzte Komödie „Bad Fucking“ von Regisseur Harald Sicheritz, nach dem Erfolgsroman von Kurt Palm.

  • MA 2412 - Die Staatsdiener

    Aufbauend auf die ORF Erfolgsserie „MA 2412“ geht der Film von Harald Sicheritz im „Amt für Weihnachtsdekoration“ mit gewohnt schrägem Humor den Wurzeln des österreichischen Beamtentums auf den Grund.

  • Das weiße Band

    In der Reihe „Best of AUSTRIA” ist das vielfach preisgekrönte Regiewerk „Das weiße Band“ des österreichischen Oscar-Gewinners Michael Haneke zu sehen.