Wissenschaft am Mittwoch

science.talk: Fatima Ferreira-Briza

Sie ist neben ihrer Tätigkeit als Molekularbiologin auch als Integrationsbotschafterin tätig. Fatima Ferreira-Briza, Professorin an der Universität Salzburg, ist heute zu Gast im science.talk.

science.talk: Molekularbiologin Fatima Ferreira-Briza

Mittwoch, 11.5.2016, 22.15 Uhr
Wh. Do 03.10 und 05.45 Uhr, Fr 11.30 Uhr, Sa 09.00 Uhr, Di 06.30 Uhr

Es gibt weltweit nur wenige Wissenschafter, die sich mit Allergien so gut auskennen wie sie: Fatima Ferreira-Briza ist Professorin für Molekulare Biologie an der Universität Salzburg, wo sie lange Zeit als eine von zwei Frauen in Österreich ein Christian Doppler-Labor für Allergiediagnostik und -therapie leitete.

Der Lebenslauf der heutigen Vizerektorin ist beeindruckend: Geboren in armen Verhältnissen in einem brasilianischen Dorf, absolvierte Ferreira-Briza zwei Doktoratsabschlüsse, bevor sie 1990 nach Österreich kam. Hier gelang ihr die Herstellung des weltweit ersten künstlichen Allergens. Heute beschäftigt sie sich vor allem mit der Entwicklung von Impfstoffen im Bereich der Pollen-, Traubenkraut- und Beifuß-Allergie. Neben der Forschung ist Ferreira-Briza außerdem als Integrationsbotschafterin tätig und will ihre Erfahrungen als ehemalige Migrantin weitergeben.

science.talk 
Molekularbiologin Fatima Ferreira-Briza

ORF/Kiwi TV

Fatima Ferreira-Briza, Barbara Stöckl

Im science.talk spricht sie über Neuigkeiten und Hoffnungen im Bereich der Allergietherapie, über Forschung an der Weltspitze und über Integration als Gewinn für die Wissenschaft.

Moderatorin: Barbara Stöckl
Wissenschaftstalk, 2016


Weitere Sendungen dieser Reihe: