Erlebnis Bühne Spezial am Sonntag

Proletenpassion 2016

ORF III präsentiert die Nestroy-prämierte Neuinszenierung des politischen Oratoriums „Die Proletenpassion 2016“ von Heinz R. Unger und den „Schmetterlingen” aus dem WERK X Wien.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Erlebnis-Bühne-Trailer (1.5.2016)

Sonntag, 1.5.2016, 20.15 Uhr

Geschichte wird nicht nur gemacht, Geschichte wird auch geschrieben - und zwar zumeist nicht von den Armen, Unterdrückten und Mittellosen, sondern von jenen, die zumindest keine Gegner der herrschenden Macht sind. Der „Geschichte der Herrschenden“ eine „Geschichte der Beherrschten“ gegenüber zu stellen, war der Anspruch des Autors Heinz R. Unger und der Band „Schmetterlinge“, als sie bei den Wiener Festwochen 1976 ihre „Proletenpassion“ vorstellten. In insgesamt 65 Liedern wird die Geschichte der letzten 500 Jahre als eine Geschichte der Klassenkämpfe erzählt, an deren vorläufigem Ende nicht unbedingt der Sieg der Arbeiterklasse steht.

Knapp 40 Jahre später macht sich Regisseurin Christine Eder gemeinsam mit Heinz R. Unger, Gustav und Knarf Rellöm daran, die Geschichte der Proleten erneut und aus zeitgenössischer Sicht zu untersuchen und bis in die Gegenwart weltweiter Proteste von Occupy bis Gezi fortzuschreiben: Wann kommt die Revolution? Kommt sie überhaupt? Können wir die Geschichte noch immer als Abfolge von Klassenkämpfen lesen?

Proletenpassion 2016

ORF/Yasmina Haddad

Tim Breyvogel, Didi Kern, Bernhard Dechant, Claudia Kottal, Oliver Stotz, Knarf Rellöm

Proletenpassion 2016

ORF/Yasmina Haddad

Imre Lichtenberger Bozoki, Claudia Kottal

Die „Proletenpassion 2016 (eigentl. 2015 ff.“ untersucht klassisch marxistische Geschichtsauffassung aus einer postmarxistischen, zeitgenössischen Perspektive - und wagt am Ende keinen Ausblick, sondern eine Bestandsaufnahme der Gegenwart.

Regie:

Christine Eder

Besetzung:

Claudia Kottal, Tim Breyvogel, Bernhard Dechant, Gustav, Elise Mory, Didi Kern, Imre Lichtenberger Bozoki, Knarf Rellöm, Oliver Stotz, Thomas Butteweg

Proletenpassion 2016

ORF/Yasmina Haddad

Knarf Rellöm, Gustav, Imre Lichtenberger Bozoki, Elise Mory

Politisches Oratorium, 2016


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Aus Mörbisch: Das Land des Lächelns

    Mörbisch-Comeback für Harald Serafin! Sieben Jahre nach dem Ende seiner Intendanz kehrt Serafin zu den „Seefestspielen Mörbisch“ auf die Seebühne zurück: als Obereunuch in Franz Lehárs „Das Land des Lächelns“.

  • Sommernachtsgala aus Grafenegg 2019

    Große Stimmen und die Magie der Violine – so eröffnet bereits zum dreizehnten Mal Grafenegg mit der Sommernachtsgala die Saison 2019.

  • Aus Grafenegg: Beethovens Neunte

    Das European Union Youth Orchestra steht für musikalische Lebensfreude. Heuer gaben sie Beethovens Menschheitssymphonie mit der „Ode an die Freude“ zum Besten.

  • Aus der Mailänder Scala: Die Nacht der Stars 2019

    Barbara Rett präsentiert heute ein Konzert aus einem der berühmtesten Opernhäuser der Welt mit Placido Domingo, Gustavo Dudamel, Sonya Yoncheva, Yuja Wang, Jonas Kaufmann und Juan Diego Florez.