Erlebnis Bühne

Cavalleria rusticana

Da Corona-bedingt die Salzburger Osterfestspiele heuer abgesagt werden mussten, zeigt ORF III die Inszenierung der Oper von Philipp Stölzl von den Osterfestspielen 2015. Danach mit „I Pagliacci“ eine weitere Produktion der Salzburger Osterfestpiele.

Sonntag, 12.4.2020, 20.15 Uhr

„Cavalleria rusticana“ mit Jonas Kaufmann

Zum ersten Mal standen bei den Osterfestspielen Salzburg 2015 die beiden veristischen Opern „Cavalleria rusticana“ von Pietro Mascagni und „I Pagliacci“ von Ruggero Leoncavallo auf dem Spielplan. Christian Thielemann begann mit dieser Neuproduktion seine dritte Saison als Künstlerischer Leiter.

Die einaktige Oper von Pietro Mascagni (1863-1945) wurde am 17. Mai 1890 im Teatro dell’ Opera di Roma (damals Teatro Costanzi) uraufgeführt. Als literarische Vorlage der Geschichte über die sizilianische Bauernehre diente Giovanni Targioni-Tozzetti (1863-1934) und Guido Menasci (18676-1925) die gleichnamige Novelle von Giovanni Verga (1840-1922).

Erzählt wird von den Gefühlen zwischen Santuzza und ihrem Geliebten Turiddu, warum sich die leidenschaftliche Liebe der beiden am Ostermorgen in leidenschaftlichen Hass verwandelt, und dem Duell zwischen Turiddu und Alfio.

Cavalleria Rusticana, osterfestspiele salzburg 2015

ORF/Osterfestspiele Salzburg 2015/Andreas J. Hirsch

Stefania Toczyska (Lucia), Jonas Kaufmann (Turiddu)

Cavalleria Rusticana, osterfestspiele salzburg 2015

ORF/Osterfestspiele Salzburg 2015/Andreas J. Hirsch

Maria Agresta (Nedda), Jonas Kaufmann (Turiddu)

Christian Thielemann begann 2015 mit dieser Neuproduktion seine dritte Saison als Künstlerischer Leiter der Osterfestspiele Salzburg. Die Inszenierung und die Gestaltung des Bühnenbilds hat Philipp Stölzl übernommen, einer der meistgefragten Regisseure seiner Generation. Und er hat für diese Inszenierung ein interessantes Konzept vorgelegt: karg, schwarz-weiß und bar jedes Folklore-Kitsches, mit filmischen Ein- und Ausblicken in andere Räume, menschliche Gesichter und Gefühle.

Cavalleria Rusticana, osterfestspiele salzburg, 2015

ORF/Osterfestspiele Salzburg 2015/Andreas J. Hirsch

Zuspieler

Jonas Kaufmann, der wohl zu den begehrtesten Tenören unserer Zeit zählt, führt die hochkarätige Besetzungsliste an. Er kehrte nach seinem „Don José“ (Carmen) 2012 als Turiddu für diese Produktion zu den Osterfestspielen Salzburg zurück.

Cavalleria Rusticana, osterfestspiele salzburg 2015

ORF/Osterfestspiele Salzburg 2015/Andreas J. Hirsch

Jonas Kaufmann (Turiddu)

Dirigent:

Christian Thielemann

Besetzung:

Jonas Kaufmann (Turiddu)
Liudmyla Monastyrska (Santuzza)
Annalisa Stroppa (Lola)
Stefania Toczyska (Lucia)
Ambrogio Maestri (Alfio)

Chor:

Sächsischer Staatsopernchor Dresden und Salzburger Festspiele und Theater Kinderchor

Orchester:

Sächsische Staatskapelle Dresden

Osterfestspiele Salzburg, 2015


Weitere Sendungen dieser Reihe: