kreuz und quer am Mittwoch

Käthe Leichter - Eine Frau wie diese

Als Ikone der Frauenbewegung wurde Käthe Leichter (1895-1942) nach ihrem gewaltsamen Tod als Antifaschistin und Opfer der Nationalsozialisten geehrt und gewürdigt. Zeit ihres Lebens war sie sowohl als Politikerin wie als Wissenschafterin eine große Pionierin und konnte beide Passionen vereinen.

Mittwoch, 9.3.2016, 20.15 Uhr
Wh. Do 00.30 und 04.40 Uhr

Als Tochter einer großbürgerlichen jüdischen Familie rebelliert Marianne Katharina Pick schon früh gegen die Konventionen ihrer Zeit. Sie schließt sich der bürgerlichen Jugendbewegung an und studiert als eine der ersten Frauen Staatswissenschaften, politische Ökonomie, Geschichte und Statistik. Mit Herz und Seele kämpft sie für die Arbeiterbewegung, sie glaubt fest an den Sozialismus und daran, die Befreiung des Menschen und die der Frauen selbst noch zu erleben.

kreuz und quer
Käthe Leichter - eine Frau wie diese

ORF/Dor Film/© Familienarchiv Franz und Kathy Leichter

Käthe Leichter als junge Studentin

kreuz und quer
Käthe Leichter - eine Frau wie diese

ORF/Dor Film/© Familienarchiv Franz und Kathy Leichter

Käthe Leichter als junge Studentin

Im Februar 1934 geht sie mit ihrem Ehemann, dem Journalisten Otto Leichter (1897-1973), und den beiden Söhnen ins Schweizer Exil, um wenig später zurückzukehren und eine führende Rolle im Widerstand gegen den autoritären Ständestaat einzunehmen. Nach dem „Anschluss“ Österreichs an das Deutsche Reich im März 1938 wird sie im Mai von der Gestapo verhaftet. Sie ist das absolute Feindbild der Nazis: Frauenrechtlerin, Intellektuelle, Radikale, Jüdin, Widerständlerin. Nach eineinhalb Jahren Haft wird sie zu einer mehrmonatigen Gefängisstrafe verurteilt und danach wieder der Gestapo übergeben. In dieser Zeit schreibt sie ihre „Kinheitserinnerungen“, ein bewegendes Zeugnis über die untergegangene Welt des Wiener jüdischen Bürgertums, gewidmet ihren beiden Söhnen Heinz und Franz.

kreuz und quer
Käthe Leichter - eine Frau wie diese

ORF/Dor Film/© Familienarchiv Franz und Kathy Leichter

Käthe Leichter und ihre Söhne Heinz (li.) und Franz, 1931.

kreuz und quer
Käthe Leichter - eine Frau wie diese

ORF/Dor Film/© Familienarchiv Franz und Kathy Leichter

Familie Leichter bei einer Wanderung, 1934.

Ende 1939 wird sie in das KZ Ravensbrück deportiert und im März 1942 ermordet.

Die Dokumentation zeichnet ein Bild der Wissenschafterin, Politikerin und Frauenrechtlerin und ihre Beziehung zum jüdischen Glauben, zu dem sie eine wechselhafte Beziehung hatte. Franz Leichter, die Historikerinnen Jill Lewis, Gabriella Hauch, Veronika Duma, Linda Erker, Elisabeth Klamper, Sabine Plakolm und der Soziologe Christian Fleck erzählen aus dem Leben der großen österreichischen Pionierin.

Film von Heleme Maimann
Dokumentation, 2016


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Martin Luther - Ein Mönch gegen Höllengeschäfte

    Die Dokumentation zeichnet historisch nach, wie sich Luther vom Reformer zum Reformator entwickelte, wie sich der Vatikan – vorerst blind gegenüber Missständen – ungeschickt verhielt und sich die Fronten zunehmend verhärteten, bis es zur Kirchenspaltung kam.

  • Katharina von Bora - Nonne, Geschäftsfrau, Luthers Weib

    Als Martin Luther die entlaufene Nonne Katharina von Bora heiratet, löst das einen Skandal aus. Erst der Nachwelt gilt sie als kluge und geschäftstüchtige Vorzeigefrau der Reformation, die nach Luthers Tod tief fällt und gar „Bettelbriefe“ an Fürsten und Könige schreiben muss.

  • Fasten im Kloster

    Eine Woche, in der das Leben auf das Wesentliche reduziert wird, aber sich auch Wesentliches ändern kann. Ein Bett, ein Kasten, ein Tisch. Eine harte Semmel zum Frühstück, eine Fastensuppe mittags und abends – und dabei nichts reden.

  • La Dolce Vita - die bitteren Seiten der Süßigkeiten

    Essen hat Konsequenzen – mehr als für die eigene Gesundheit. Beim Genuss von Süßigkeiten ist diese Erkenntnis für die meisten überraschend. Und doch hat das süße Leben eine ganze Reihe von ethischen Konsequenzen, die den eigenen Körper ebenso wie ferne Weltgegenden betreffen.