Trautmann: Wer heikel ist, bleibt übrig

In seinem ersten Fall aus dem Jahr 2000 ist Trautmann (Wolfgang Böck) mit den Ermittlungen im Mordfall einer jungen Ungarin befasst.

Donnerstag, 13.9.2018, 21.05 Uhr
Wh Sa 12.05 Uhr

Trautmann ist mit dem Mord an einer jungen Ungarin konfrontiert. Die Suche nach dem Mörder führt ihn und seine Kollegen Monika Tränkler und „Burschi“ Dolezal über Budapest auf die Spur eines russischen Mädchenhändlerrings. Nach einem zweiten Mord gerät der russische Geschäftsmann Belzin unter konkreten Verdacht. Aber auch der Vater des ermordeten Mädchens scheint mehr zu wissen, als er vorgibt.

trautmann - Wer heikel ist, bleibt übrig

ORF/Petro Domenigg

(v.li.): Monica Weinzettl (Tränkler), Wolfgang Böck (Trautmann) und Simon Schwarz (Dolezal).

Drehbuch: Ernst Hinterberger
Regie: Harald Sicheritz

Darsteller:
Wolfgang Böck (Trautmann)
Monica Weinzettl (Tränkler)
Simon Schwarz (Dolezal)
Wolfram Berger (Oberst Brandner)
Jasmin Zehetner (Aisha)
Georges Kern (Anwalt)
Marek Wlodarczyk (Belzin)
Margarethe Tiesel (Blauensteiner)
Karl Ferdinand Kratzl (Gerichtsmediziner)
Erwin Steinhauer (Grünsteidl)
Bea Frey (Frau Grünsteidl)
Viktoria Schubert (Horak)
Maresa Hörbiger (Mitzi)
Johannes Silberschneider (Sandler Rudi)

trautmann - Wer heikel ist, bleibt übrig

ORF/Petro Domenigg

(v.li.): Wolfgang Böck (Trautmann) und Wolfram Berger (Oberst Brandner)

TV-Krimi, AUT 2000


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Der Fall des Lemming

    Fritz Karl als Privatdetektiv Wallisch in Nikolaus Leytners 2009 entstandener Verfilmung des gleichnamigen Romans von Stefan Slupetzky. In weiteren Hauptrollen u.a. Roland Düringer und Julia Koschitz.

  • Verfolgt - der kleine Zeuge

    In dem deutsch-österreichischen Thriller um Mord und Korruption in Polizeikreisen verfolgen Fritz Karl und Mathieu Carrière als mörderisches Polizistenpaar einen kleinen Jungen, der den Mord an seinem Onkel gesehen hat.

  • Clarissa - Tränen der Zärtlichkeit

    ORF III zeigt Jacques Derays Verfilmung von Stefan Zweigs Romanentwurf aus dem Jahr 1998, der von einer junge Liebe in Zeiten des Ersten Weltkriegs erzählt. In den Hauptrollen Maruschka Detmers und Tobias Moretti.

  • Der stille Berg

    Am 23. Mai 1915 trat das zuvor neutrale Italien in den Ersten Weltkrieg ein. Der Film erzählt die dramatische Liebesgeschichte zwischen einem jungen Tiroler und einer Italienerin zu Beginn des Ersten Weltkriegs.