Film am Freitag

Eine fast perfekte Hochzeit

Reinhard Schwabenitzkys amüsantes Verwechslungsspiel um Hochzeitspläne und eine Erbschaft. Prominent besetzt mit Hildegard Knef, Elfi Eschke, Andreas Vitasek, Hans Clarin und Alexander Goebel.

Freitag, 8.2.2019, 20.15 Uhr
Wh. So. 16.45 Uhr

Hennys Eltern sind pleite und sie will endlich ihren Sigi heiraten. Um an das Vermögen ihrer reichen Tante Marlene zu kommen, muss Henny einen ordentlichen, christlichen Lebenswandel vorweisen. Henny und Sigi hätten auch nichts dagegen, ihr Verhältnis zu legitimieren. Pech ist nur, dass Tante Marlene einen anderen Mann für Hennys Zukünftigen hält.

Eine fast perfekte hochzeit

ORF/Star-Film/H. Waldner

Hildegard Knef (1925-2002)

Drehbuch und Regie: Reinhard Schwabenitzky

Darsteller:
- Elfi Eschke (Henny)
- Andreas Vitasek (Sigi)
- Alexander Goebel (Dr. Peter Sommer)
- Hildegard Knef (Marlene)
- Hans Clarin (Uwe Schönberg)
- Monika John (Karin Schönberg)
- Heinz Petters (Felix Hirnschroth)
- Kitty Speiser (Paula Hirnschroth)
- Ernst Konarek (Gustl Hirnschroth)
- Hilde Sochor (Rosemarie Fiala)
- Lotte Ledl (Theres)

Eine fast perfekte hochzeit

ORF/Star-Film/H. Waldner

Hildegard Knef, Andreas Vitasek, Elfi Eschke und Hans Clarin

Spielfilm, AUT 1998


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Der Blunzenkönig

    „Der Blunzenkönig“ war Leo Bauers Kinodebüt.

  • Der Knochenmann

    In der dritten Adaption eines Kultkrimis von Wolf Haas, ermittelt Ausnahmekabarettist und Schauspieler Josef Hader als Privatdetektiv Brenner in einer Hühnerbraterei in der Provinz.

  • Kottan ermittelt: Hartlgasse 16a | Wien Mitte

    Schriftsteller und Drehbuchautor Helmut Zenker wäre am 11. Jänner d. J. 70 Jahre alt geworden. Mit der Kultserie „Kottan ermittelt“ erlangte er große Bekanntheit. Aus diesem Anlass zeigt ORF III am Freitag zwei Kottan-Folgen.

  • Der Bockerer

    Franz Antels und Rainer C. Eckes Klassiker des passiven Widerstands gegen das Regime der Nationalsozialisten aus dem Jahr 1981. Karl Merkatz wurde für die Darstellung des Vorstadt-Fleischhauers Karl Bockerer beim Internationalen Filmfestival Moskau als „Bester Darsteller“ ausgezeichnet.