ORF III Themenmontag

Homöopathie - Nutzen oder Scharlatanerie? | Glück auf Rezept

Die ORF-III-Dokumentation beschäftigt sich mit der Homöopathie, zu der es nur zwei Haltungen zu geben scheint: totale Ablehnung oder uneingeschränkte Akzeptanz. Danach eine Dokumentation über den unerschütterlichen Machbarkeitsglauben der Pharmazie.

Homöopathie - Nutzen oder Scharlatanerie?

Dokumentation, 2016

Glück auf Rezept

Dokumentation, 2016

Montag, 23.1.2017, 22.10 Uhr
Wh. Di 01.35, 04.25 und 13.05 Uhr, Do 04.25 Uhr

Homöopathie - Nutzen oder Scharlatanerie?

Dokumentation, 2016

Millionen Menschen schwören auf Globuli: allerdings konnte ihre Wirkung wissenschaftlich nie nachgewiesen werden. Die höheren Potenzierungen - gerade die angeblich wirkungsvollsten - entsprechen der Wirkung eines Tropfens in allen Weltmeeren - also mit Logik kaum nachzuvollziehen.

Es geht um einen Millardenmarkt, denn die Traubenzuckerkügelchen sind nicht preiswert. Gudrun Lamprecht lässt in ihrer Dokumentation beide Seiten zu Wort kommen und überlässt es letztendlich dem Publikum, sich seine eigene Meinung zu diesem Thema zu bilden.

Homöopathie - Nutzen oder Scharlatanerie?

ORF/Gundi Lamprecht

Homöopathie - Nutzen oder Scharlatanerie?

ORF/Gundi Lamprecht

Homöopathie - Nutzen oder Scharlatanerie?

ORF/ORF III/Gundi Lamprecht

Gestalterin: Gundi Lamprecht

23.00 Uhr
Wh. Di 02.20, 05.15 und 13.55 Uhr, Do 05.15 Uhr

Glück auf Rezept

Dokumentation, 2016

Glück auf Rezept – eine Vorstellung wie aus einem Science-Fiction-Roman, und dabei doch gar nicht mehr so weit von uns entfernt. Die Pharmazie hat längst gelernt, unseren Gemütszustand nach Belieben zu manipulieren, ob Tranquilizer, Anti-Depressiva oder Schlafmittel. Auch Liebesgefühle lassen sich inzwischen synthetisch herstellen.

Wäre damit also der alte Spruch, wonach das Glück ein Vogerl sei, überholt? Ist Glück, oder zumindest das Glücksgefühl, jederzeit für jeden zu haben, wenn er die richtige Pille bekommt? Wolfgang Winkler stößt in seiner Dokumentation in die dunklen Ecken einer Zeit vor, die von einem unerschütterlichen Machbarkeitsglauben geprägt ist.

Regisseur: Wolfgang Winkler


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Die Wahrheit über Bio | Bio zwischen Wahn und Sinn

    Der ORF-III-Themenmontag macht eine Bestandsaufnahme über Bio-Produkte und -Standards in Österreich mit dem Ergebnis, dass Bio vor allem eine Frage des Grenzwertes ist. Biolandbau ist vor allem für den schonenden Umgang mit der Natur als Ressource existenziell.

  • Die Bio-Illusion - Massenware Ökosiegel

    Bioprodukte finden reißenden Absatz. Jahr für Jahr steigen die Umsatzzahlen - EU-weit sind es 21 Milliarden Euro. Tendenz steigend. Aus den einstigen Bio-Idealen einer regionalen ressourcenschonenden Landwirtschaft ist eine globale Massenproduktion geworden. Christian Jentzsch hat hinter die Kulissen geschaut.

  • Die größten Irrtümer über Sex und Liebe

    Die Dokumentation hat landläufige Meinungen zu Sex und Liebe statistisch geprüft und herausgefunden, dass die erotische Wirklichkeit sich kaum in allgemeine Regeln fassen lässt - und manches ganz anders ist als viele glauben.

  • Der Sex der Männer | Die weibliche Sexualität

    Auf der Suche nach dem neuen Mannsbild und seiner Sexualität und neuen Perspektiven der weiblichen Lust räumen zwei Dokumentationen mit alten Vorurteilen auf.