Themenmontag „Klima“

Europa auf dem Holzweg

Für Pellets, die früher aus Holzabfällen gewonnen wurden, werden jetzt ganze Wälder abgeholzt. Die Dokumentation hinterfragt, ob der EU-weit propagierte Umstieg auf Biomasse aus Holz die Grenzen der Nachhaltigkeit bereits überschritten hat.

Montag, 30.11.2015, 21.55 Uhr
Wh. Di 02.40 und 05.35 Uhr

Sauber, CO2-neutral, erneuerbar soll unsere Energie sein, doch der EU-weit propagierte Umstieg auf Biomasse aus Holz hat die Grenzen der Nachhaltigkeit vielerorts überschritten.

Um den Klimawandel zu stoppen, fordert die EU den Anteil an erneuerbaren Energien bis 2020 auf 20% anzuheben. Seither hat Holz in Form von Pellets oder Hackschnitzel als Brennstoff zur Stromproduktion einen Siegeszug angetreten - mit unerwarteten Konsequenzen. Für Pellets, die früher aus Holzabfällen gewonnen wurden, werden jetzt ganze Wälder abgeholzt. In der Slowakei beklagen Umweltschützer, dass bis hinein in Nationalparks geschlägert wird.

Europa auf dem Holzweg

ORF

Drax, Nordengland – Europas größtes Kohlekraftwerk wurde 2012, unterstützt durch Subventionen in Millionenhöhe, teilweise auf Pelletsbetrieb umgestellt.

In Europas größtem Kohlekraftwerk – in Nordengland – wurden zwei Blöcke mit staatlichen Förderungen in Millionenhöhe auf Pelletsbetrieb umgestellt. Der enorme Pellets-Verbrauch in Großbritannien - knapp 5 Millionen Tonnen jährlich - führt zur Abholzung ganzer Wälder im Südosten der USA. Riesige Schiffsladungen mit Pellets überqueren regelmäßig den Atlantik.

In Russland beginnt Holz zur Energiegewinnung gerade ein Thema zu werden. Im Pelletswerk Vyborg werden allein 900.000 Tonnen für den Export in die EU produziert.

Europa auf dem Holzweg

ORF

Karelien, Russland – Olga Ilina erklärt, warum Biodiversität für einen Wald so wichtig ist. Seit mehr als 10 Jahren kämpft die Naturschützerin aus Petrosawodsk für eine nachhaltige Forstpraxis in der nordwestlichen Provinz Russlands.

Europa auf dem Holzweg

ORF

Slowakei – Kahlschlag im Nationalpark Poloniny. Slowakische Umweltschützer prangern an, dass der Biomasseboom – ausgelöst durch hohe staatliche Förderungen - dazu geführt, dass die Zerstörung bis hinein in die gefährdeten Primärwälder vorgedrungen ist.

Europa auf dem Holzweg

ORF

Pelletswerk Vyborg, Russland - Um eine Tonne Pellets zu produzieren benötigt man rund 2,2 Kubikmeter Holz, sagt Marketingleiter Arnold Dale. Die Stämme sollen ausnahmslos aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen. Doch Nachhaltigkeit und Kahlschlag sind in Russland noch immer vereinbar.

Dokumentation, 2015


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Dubai - Das andere Arabien

    Keine Monarchie Arabiens lädt so zum Träumen ein wie Dubai. Das „Über-Morgen-Land“, wie es oft genannt wird, begeistert die Reisenden mit arabischen Traditionen, mit offen zur Schau gestelltem Reichtum und mit einem der meistbeobachteten Herrscherhäuser der arabischen Halbinsel.

  • Scharia, Scheichs und Shopping: Saudi Arabien Königreich der Widersprüche

    Seit seiner Gründung schafft das Königreich Saudi-Arabien den Grenzgang zwischen Glamour und Fundamentalismus. Diese Reise durch das Land der 1001 Fragezeichen gibt seltene Einblicke in das Innenleben des Königreichs am Golf.

  • Glamour, Macht und große Gefühle

    Königlich sein ist ein harter Job. Die Dokumentation vergleicht Europäische Königshäuser und fragt nach, wie sie bei den Menschen ankommen.

  • Die Royals und ihre Tiere - bis dass der Tod uns scheidet

    Erstmals beschäftigt sich eine Dokumentation (deutschsprachige Erstausstrahlung in ORF III) mit dem Verhältnis der Windsors zu ihren Tieren - das mancher als übertrieben ansieht.