ORF III Spezial / Portrait

Die Jahrhundertfrau: Elisabeth Heller

Reflexionen, tiefe Einsichten und vielversprechende Aussichten einer Frau, deren Leben ein ganzes Jahrhundert widerspiegelt.

Die Sendung als Video im Internet:

Sonntag, 1.11.2015, 21.30 Uhr

Als die „beste Gelassenheitslehrerin der Welt“ bezeichnete sie ihr Sohn André Heller in einer Weihnachtskarte. Elisabeth Heller besticht durch eine pragmatische Weltsicht, die ihm so ganz und gar zu fehlen scheint.

Ihr Leben offenbart ein Kaleidoskop aus hundert Jahren österreichischer Geschichte: geboren am 9. August 1914 in Wien, aufgewachsen in gutem Hause, landverschickt als Kind im Ersten Weltkrieg, in der Zwischenkriegszeit Heirat mit einem Mann, der wesentlich älter ist als sie. Häusliches Berufsverbot - „eine Heller arbeitet nicht“ - und das Leben an der Seite eines versponnen-verträumten Zuckerlfabrikanten.

Die Jahrhundertfrau - Elisabeth Heller 
 
Originaltitel: Elisabeth Heller - Die Jahrhundertfrau (AUT 2011)

ORF/Walter Reichl Film/Privat

André Heller, Elisabeth Heller

Mit der „Arisierung“ der familiären Existenzgrundlage und Demütigungen gegen ihren jüdischen Mann erlebt die Katholikin was es heißt, in einer Nazi-Diktatur zu leben. Mit fast 50 probt sie den Aufstand und arbeitet doch: in einem noblen Mode-Atelier. Mit 80 verpfändet sie ihr Haus und ihren Schmuck, denn Sohn Franz, der sich jetzt André nennt, hat eine gute Idee, die er auf die Bühne bringen will.

Die Jahrhundertfrau - Elisabeth Heller 
 
Originaltitel: Elisabeth Heller - Die Jahrhundertfrau (AUT 2011)

ORF/Walter Reichl Film/Privat

Elisabeth Heller

Film von Beate Thalberg und Isolde von Mersi
Dokumentation, 2012

Link: ORF III zu Allerheiligen