Artists in Residence

Der Laute Punkt presents...

„Der Laute Punkt presents ...“ heißt es schließlich in einer neuen Ausgabe der ORF-III-Sendeleiste für innovative Medien- und Performancekunst „Artist in Residence“.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Donnerstag, 8.10.2015, 23.30 Uhr Wh.: Fr. 04.50 Uhr,
Sa. 03.40 Uhr und 05.35 Uhr

Johnny Bulb ist ein gescheiterter amerikanischer Rockmusiker, der sich bis heute nicht aus den 80er Jahren verabschieden konnte. Er ist auf der Suche nach den besten Rock-Gruppen der Welt und hat damit unglücklicherweise in Österreich begonnen, da er hier lockere Dirndln, bergeweise Pulverschnee und rollende Steine („Rolling Stones“) vermutet. Sein Irrtum wird ihm zu spät bewusst, doch er hat Glück im Unglück: Johnny findet mit den Bands Lausch, Milk+ und Mother’s Cake eine blühende Progressive Rock-Szene vor („Der Laute Punkt“) und beschließt mit ihnen eine gemeinsame Show für den ORF zu produzieren. So (oder so ähnlich) hat es sich zugetragen... oder auch nicht.

artist in residence - Der Laute Punkt presents...

ORF/ORFIII

„Der Laute Punkt“ - Verein zur Förderung der medialen Präsenz von progressiver U-Musik in Österreich, wurde im Jahr 2014 von den österreichischen Bands Lausch, Milk+ und Mother’s Cake gegründet. Der Name des Vereins ist Programm: Durch die Tätigkeit von „Der Lauten Punkt“ soll die medial marginalisierte Progressive Rock-Szene verstärkt ins Rampenlicht der Medien gerückt werden.


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Marlies Pöschl „Aurore“

    Könnten wir einmal im Alter von Robotern und künstlichen Intelligenzen betreut werden, anstatt von menschlichen Pflegekräften? Und, wie wäre das dann eigentlich? Mit diesem Thema setzt sich unsere Artist in Residence Marlies Pöschl auseinander.

  • Inseln der Ordnung

    ORF III startet die neue Staffel „Pixel, Bytes & Film - Artist in Residence“ mit dem Filmemacher und Medienkünstler Benedict Reinhold und seinem Projekt, in dem er Gegenstände sortiert, um dem Chaos der Welt etwas entgegenzustellen.

  • Anna Vasof „Hitting my head on the world“

    Die aus Griechenland stammende Künstlerin Anna Vasof begibt sich auf eine Reise rund um die Welt. Ausgestattet mit einem Richtmikrophon auf dem Kopf, besuchte die Künstlerin 8 Großstädte.

  • A Film about the desire to make it work

    In ihrem Kurzfilm beschäftigen sich die beiden Medienkünstlerinnen Franziska Kabisch und Laura Nitsch mit dem Stimmverlust. Wie damit umgehen, wenn einem die Stimme versagt? Wie die eigene Stimme finden?