Artists in Residence

Der Laute Punkt presents...

„Der Laute Punkt presents ...“ heißt es schließlich in einer neuen Ausgabe der ORF-III-Sendeleiste für innovative Medien- und Performancekunst „Artist in Residence“.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Donnerstag, 8.10.2015, 23.30 Uhr Wh.: Fr. 04.50 Uhr,
Sa. 03.40 Uhr und 05.35 Uhr

Johnny Bulb ist ein gescheiterter amerikanischer Rockmusiker, der sich bis heute nicht aus den 80er Jahren verabschieden konnte. Er ist auf der Suche nach den besten Rock-Gruppen der Welt und hat damit unglücklicherweise in Österreich begonnen, da er hier lockere Dirndln, bergeweise Pulverschnee und rollende Steine („Rolling Stones“) vermutet. Sein Irrtum wird ihm zu spät bewusst, doch er hat Glück im Unglück: Johnny findet mit den Bands Lausch, Milk+ und Mother’s Cake eine blühende Progressive Rock-Szene vor („Der Laute Punkt“) und beschließt mit ihnen eine gemeinsame Show für den ORF zu produzieren. So (oder so ähnlich) hat es sich zugetragen... oder auch nicht.

artist in residence - Der Laute Punkt presents...

ORF/ORFIII

„Der Laute Punkt“ - Verein zur Förderung der medialen Präsenz von progressiver U-Musik in Österreich, wurde im Jahr 2014 von den österreichischen Bands Lausch, Milk+ und Mother’s Cake gegründet. Der Name des Vereins ist Programm: Durch die Tätigkeit von „Der Lauten Punkt“ soll die medial marginalisierte Progressive Rock-Szene verstärkt ins Rampenlicht der Medien gerückt werden.


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • A Film about the desire to make it work

    In ihrem Kurzfilm beschäftigen sich die beiden Medienkünstlerinnen Franziska Kabisch und Laura Nitsch mit dem Stimmverlust. Wie damit umgehen, wenn einem die Stimme versagt? Wie die eigene Stimme finden?

  • Wilma Calisir „(in)visible audience 1+1000“

    Die Filmemacherin und Künstlerin Wilma Calisir beleuchtet in ihrem crossmedialen Kunstprojekt das Medium Fernsehen am Schnittpunkt zum Publikum.

  • Noordungs Wien

    Leben im Weltraum - ein lang gehegter Traum der Menschheit. Um ihn wahr zu machen, muss man einige Probleme überwinden. Problemstellungen mit denen sich, wie unser ORF III Artist in Residence Ralo Mayer herausgefunden hat, schon ein Wiener vor 100 Jahren eingehend auseinander gesetzt hat.

  • Fabian Faltin und Bernhard Garnicnig „Ideas Worth Spreading Again“

    Fabian Faltin und Bernhard Garnicnig zeigen in ihrem 30-minütigen Film, dass auch Ideen der Jahrhundertwende etwas zu aktuellen Debatten beizutragen haben.