Der österreichische Film am Freitag

Spiel im Morgengrauen

ORF III präsentiert Götz Spielmanns Adaption von Arthur Schnitzlers Novelle aus dem Jahr 2001. Die Geschichte führt ins Österreich der letzten Jahre der Österreichisch-Ungarischen Monarchie.

Freitag, 12.6.2015, 22.45 Uhr
Wh. Sa 03.30 und 15.00 Uhr, So 01.05 Uhr, Mo 14.25 Uhr
Die Sendung als Video im Internet: tvthek.orf.at

Österreich in den letzten Jahren der Monarchie: Wilhelm Kasda, Leutnant der Infanterie, lebt das Leben eines jungen Offiziers seiner Zeit. Dazu gehören kleine, belanglose Affären wie die mit Steffi, einer einfachen jungen Frau. Nach einer Nacht im Hotel hat er nicht vor, sie wiederzusehen.

Arthur Schnitzler: Spiel im Morgengrauen

ORF/Lotus-Film/Petro Domenigg

Fritz Karl und Birgit Minichmayr

Jahre später steht er vor dem Ruin: Er verspielt ein kleines Vermögen, das er nicht hat, um einem ehemaligen Regimentskameraden zu helfen. Nach dem Ehrenkodex jener Zeit hört damit das Spiel auf, ein bloßes Laster zu sein - es wird zum Betrug. Seine einzige Hoffnung ist jetzt ein vermögender Onkel - und dessen Frau Steffi, seine einstige Liebschaft... .

Arthur Schnitzler: Spiel im Morgengrauen

ORF/Milenko Badzic

Fritz Karl und Birgit Minichmayr

Arthur Schnitzler: Spiel im Morgengrauen

ORF/Lotus-Film/Petro Domenigg

Nina Proll und Karlheinz Hackl

Regie:

Götz Spielmann

Drehbuch:

Götz Spielmann (nach der gleichnamigen Novelle von Arthur Schnitzler)

Hauptdarsteller:

Birgit Minichmayr (Steffi)
Fritz Karl (Wilhelm Kasda)
Aron Karl (Wilhelm Kasda (Kind))
Karlheinz Hackl (Konsul Schnabel)
Brigitte Karner (Mutter Kasda)
Peter Moucka (Vater Kasda)
Peter Matic (Kasdas Onkel)
Nina Proll (Mitzi Rihoscheck)
Götz Spielmann (Otto von Bogner)

Spielfilm, AUT 2001


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Der Fall des Lemming

    Fritz Karl als Privatdetektiv Wallisch in Nikolaus Leytners 2009 entstandener Verfilmung des gleichnamigen Romans von Stefan Slupetzky. In weiteren Hauptrollen u.a. Roland Düringer und Julia Koschitz.

  • Verfolgt - der kleine Zeuge

    In dem deutsch-österreichischen Thriller um Mord und Korruption in Polizeikreisen verfolgen Fritz Karl und Mathieu Carrière als mörderisches Polizistenpaar einen kleinen Jungen, der den Mord an seinem Onkel gesehen hat.

  • Clarissa - Tränen der Zärtlichkeit

    ORF III zeigt Jacques Derays Verfilmung von Stefan Zweigs Romanentwurf aus dem Jahr 1998, der von einer junge Liebe in Zeiten des Ersten Weltkriegs erzählt. In den Hauptrollen Maruschka Detmers und Tobias Moretti.

  • Der stille Berg

    Am 23. Mai 1915 trat das zuvor neutrale Italien in den Ersten Weltkrieg ein. Der Film erzählt die dramatische Liebesgeschichte zwischen einem jungen Tiroler und einer Italienerin zu Beginn des Ersten Weltkriegs.