70 Jahre Film in rot-weiß-rot

Totstellen - Der Sohn eines Landarbeiters

Im Rahmen der rot-weiß-roten Filmwochen zeigt ORF III das Drama um einen jungen Maurer aus einem burgenländischen Dorf aus dem Jahr 1975 unter der Regie von Axel Corti.

Trailer:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Der Film als Video im Internet:

Mittwoch, 29.4.2015, 22.30 Uhr
Wh. Do 02.45 Uhr

Der junge Burgenländer Franz arbeitet in einer großen Baufirma. Das Angebot seines Chefs, Polier zu werden, nimmt er an, denn er möchte mit eine Familie gründen und ein Haus bauen. Als seine schwangere Freundin Erna nach einem Unfall das Bewusstsein verliert, nimmt das Schicksal einen völlig anderen Verlauf, als Franz es sich erträumt hat.

Der Sohn eines Landarbeiters

ORF/Schönbrunn Film

Klaus Rott, Sylvia Haider

Kameramann Xaver Schwarzenberger zeigt akribisch und unversöhnlich das Umfeld eines jungen Mannes, der vom Landarbeiter zum Bauarbeiter und Pendler und in seinem burgenländischen Dorf dadurch zum Außenseiter wird.

Der Sohn eines Landarbeiters

ORF/Schönbrunn Film

Sylvia Haider, Wolfgang Hübsch, Klaus Rott

Drehbuch:

Michael Scharang

Regie:

Axel Corti

Darsteller:

Klaus Rott (Franz)
Wolfgang Hübsch (Abwerber)
Liliana Nelska (Maria)
Bruno Dallansky (Jungbauer)
Sylvia Haider (Erna)
Hilde Sochor (Frau Baumeister)
Josef Hauser (Altbauer)
uam.

Fernsehfilm, Ö/D 1975


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Sissi - Schicksalsjahre einer Kaiserin

    Das Phänomen der Sissi Filme prägte die österreichische Filmlandschaft der 1950er Jahre nachhaltig. Der Erfolg dieses großartigen Kinoerlebnisses begleitet uns bis in die Gegenwart. Die drei Filme gehören mittlerweile zu einem Stück internationaler Kulturgeschichte.

  • Sissi - Die junge Kaiserin

    Das Phänomen der Sissi Filme prägte die österreichische Filmlandschaft der 1950er Jahre nachhaltig. Der Erfolg dieses großartigen Kinoerlebnisses begleitet uns bis in die Gegenwart. Die drei Filme gehören mittlerweile zu einem Stück internationaler Kulturgeschichte.

  • Die Klavierspielerin

    ORF III zeigt anlässlich des 70. Geburtstages von Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek die preisgekrönte Verfilmung ihres Romans „Die Klavierspielerin“, von Michael Haneke mit Isabelle Huppert in der Hauptrolle.

  • Der Fall Jägerstätter

    ORF III zeigt Axel Cortis preisgekröntes Dokumentarspiel aus dem Jahr 1971. Es ist die authentische Geschichte des aus Oberösterreich stammenden Bauern Franz Jägerstätter, der den Wehrdienst im Zweiten Weltkrieg aus Glaubensgründen verweigerte.