doku.zeit am Montag „Österreichische Eisenbahn“

Vom Südbahnhof zum Hauptbahnhof

Die Stadt Wien setzt 2014 einen verkehrspolitischen Schwerpunkt und bringt die „große Reise“ zum Wiener Hauptbahnhof erfolgreich zu Ende. Mit der Eröffnung für den Fernverkehr am 14. Dezember ist der endgültige Startschuss für das Jahrhundertprojekt gefallen.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Montag, 15.12.2014, 20.15 Uhr
Wh. Di 00.45, 05.10 und 12.25 Uhr

Schon der ursprüngliche Südbahnhof verzeichnet einen historisch interessanten Werdegang und erzählt vom Beginn der Eisenbahnmobilität.

Von der „Kathedrale der Moderne“ zum modernen Hochleistungsbahnhof einer Millionenmetropole mit internationalem Anschluss: der Weg vom Süd- zum Hauptbahnhof war weit und voller Überraschungen. Während der Bauarbeiten sind die Überreste des ursprünglichen Südbahnhofs zum Vorschein gekommen und so manches Kriegsrelikt schmückt jetzt das Heeresgeschichtliche Museum.

Vom Südbahnhof zum Hauptbahnhof

ORF/Cinecraft

Die zukünftigen Bahnsteige des Hauptbahnhofs während der Bauphase – Juni 2011 - Blick vom Bahnoramaturm.

Von einem Jahrhundertprojekt kann schon aufgrund der Dimensionen gesprochen werden: 100 Kilometer Gleise, 300 Weichen, 1.000 Züge täglich, 5 Jahre Bauzeit und 1 Milliarde Euro Errichtungskosten.

Wien freut sich über seinen neuen Hauptbahnhof. Und es ist wesentlich mehr als ein Bahnhof: eine Fläche von der Größe des achten Wiener Bezirks wurde hier neu gewidmet, es entstand ein neues Wiener Stadtviertel. Der Wiener Hauptbahnhof ist ein europäischer Verkehrsknotenpunkt. Täglich tausend Züge sollen hier abgefertigt werden. Die Dokumentation setzt sich mit diesem Großprojekt auseinander, stellt es visuell vor und lässt Städteplaner und Verkehrsexperten dazu zu Wort kommen.

Vom Südbahnhof zum Hauptbahnhof

ORF/Cinecraft/ÖBB

Visualisierung des Eingangsbereiches

Vom Südbahnhof zum Hauptbahnhof

ORF/Cinecraft/ÖBB

Visualisierung des künftigen Hauptbahnhofes – Gesamtansicht

Die Dokumentation schaut hinter die Kulissen und unter die Gleise: Sie erzählt, wie das Projekt entstanden ist, wer die schlauen Köpfe dahinter sind und was sich ganz Österreich vom neuen Wiener Hauptbahnhof erwarten kann.

Vom Südbahnhof zum Hauptbahnhof

ORF/Cinecraft/ÖBB

Visualisierung der Bahnhofshalle

Vom Südbahnhof zum Hauptbahnhof

ORF/Cinecraft/ÖBB

Visualisierung der Bahnsteige

Dokumentation, 2014


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Super Size Me

    Was passiert, wenn sich ein amerikanischer Durchschnittsbürger 30 Tage lang ausschließlich von Fast Food ernährt? Dokumentarfilmer Morgan Spurlock unterzieht sich einem Selbstversuch. ORF III präsentiert im Rahmen eines Amerka-Schwerpunktes die preisgekrönte Dokumentation.

  • I love Venice

    Die Dokumentation erzählt die Geschichte jener Menschen, die trotz ständig steigender Tourismuszahlen in Venedig leben und für ihren Lebensraum kämpfen.

  • Charlie Hebdo - Die Zeitung. die die Welt bewegt

    Nach den erschütternden extremistischen Attentaten in Paris und Nigeria vor zwei Wochen, bestimmt die Angst vor dem islamistischen Terror erneut die Welt. ORF III widmet am Montag verschiedenen Aspekten des Islamismus einen umfassenden Themenabend. Eingeleitet wird der Abend von Autor und Zeichner Gustav Peichl.

  • Leben im Schatten der Mafia

    Die ’Ndrangheta ist die gefährlichste und geheimnisvollste Mafia-Organisation Italiens. Mathilde Schwabeneder gelang es, eine sogenannte Pentita (Kronzeugin) der ’Ndrangheta für ein Exklusiv-Interview zu gewinnen.