Film am Freitag

Clarissa - Tränen der Zärtlichkeit

ORF III zeigt Jacques Derays Verfilmung von Stefan Zweigs Romanentwurf aus dem Jahr 1998, der von einer junge Liebe in Zeiten des Ersten Weltkriegs erzählt. In den Hauptrollen Maruschka Detmers und Tobias Moretti.

Freitag, 9.11.2018, 21.55 Uhr
Wh. So 09.15 Uhr

Clarissa Schuhmeister, Tochter eines österreichischen Offiziers, wächst im Kloster auf. Strenge Disziplin bestimmt ihr Leben, bis sie den Franzosen Leonard kennen lernt. Seine Liebe weckt neue Gefühle in Clarissa. Doch das Glück währt nur kurz. Der Erste Weltkrieg trennt die beiden und zu spät entdeckt Clarissa, dass sie ein Kind von Leonard erwartet. Um ihm einen Vater zu geben, heiratet sie Gottfried. All ihr Hoffen gilt jedoch Leonards baldiger Rückkehr... .

Clarissa - Tränen der Zärtlichkeit

ORF/BT

Maruschka Detmers

Clarissa - Tränen der Zärtlichkeit

ORF/BT

Tobias Moretti, Maruschka Detmers

Drehbuch: Jean-Claude Carrière nach dem Romanentwurf von Stefan Zweig
Regie: Jacques Deray

Darsteller:
Maruschka Detmers (Clarissa)
Tobias Moretti (Gottfried)
Stéphane Freiss (Leonard)
Wolfgang Gasser (Clarissas Vater)
Elena Sofia Ricci (Marion)
Claude Rich (Prof. Silberstein)
Dorothea Parton (Madame Kutshera)
Fritz Karl (Huber)
Michael Rotschopf (Edouard)
uam.

Literaturverfilmung, 1998


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Der Fall des Lemming

    Fritz Karl als Privatdetektiv Wallisch in Nikolaus Leytners 2009 entstandener Verfilmung des gleichnamigen Romans von Stefan Slupetzky. In weiteren Hauptrollen u.a. Roland Düringer und Julia Koschitz.

  • Verfolgt - der kleine Zeuge

    In dem deutsch-österreichischen Thriller um Mord und Korruption in Polizeikreisen verfolgen Fritz Karl und Mathieu Carrière als mörderisches Polizistenpaar einen kleinen Jungen, der den Mord an seinem Onkel gesehen hat.

  • Der stille Berg

    Am 23. Mai 1915 trat das zuvor neutrale Italien in den Ersten Weltkrieg ein. Der Film erzählt die dramatische Liebesgeschichte zwischen einem jungen Tiroler und einer Italienerin zu Beginn des Ersten Weltkriegs.

  • Die Geierwally

    Zeitgenössische Verfilmung des bekannten Heimatromans von Wilhelmine von Hillern (1836-1916) mit Christine Neubauer in der Titelrolle und unter der Regie des österreichischen Regisseurs Peter Sämann.