40 Denkmäler

Art & Style Annagasse

In einer kleinen Seitengasse der Wiener Kärntnerstraße befindet sich ein, bis vor kurzem, buchstäblich verschüttetes Baujuwel mit einer aufregenden kulturellen Vergangenheit.

Barbara Rett besuchte das ehemalige Boulevardtheater, in dem heute – originellerweise - Sneakers und Kapuzenjacken verkauft werden.

Der Film:

Vorhang auf für die wilde Welt der Wiener Unterhaltungsbühnen. Der Annahof beherbergte einst das mondänste Boulevardtheater der Wiener Innenstadt, bis es in den 1960ern in Vergessenheit geriet. Wiederentdeckt wurde das Etablissement, in dem Fritz Grünbaum intelektuellen Witz verbreitete und Fatty George Österreichs ersten Jazzclub führte, von einem jungen Unternehmer.

Die secessionistischen Tapetenmuster stammen von Otto Prutscher, der das wilde Wuchern des tropischen Dschungels als graphische Explosion zeigen wollte. Die wenigen unbeschädigten Tapetenstücke wurden gefestigt, gereinigt und wieder sicher mit der Wand verbunden. Die Fehlstellen wurden durch drucktechnische Rekonstruktionen ersetzt, der Originalbestand dokumentiert.

Nach dem Vorbild der großen Revuen in Paris errichteten die Architekten Fellner & Hellmer, die auch das Ronacher und Wiener Konzerthaus planten, einen zweigeschossigen Ballsaal. Dieser wurde 1910 mit einer Zwischendecke unterteilt, zum Theatersaal adaptiert und als Kabarett Triumph wiedereröffnet. In diesen Zustand wurde das Objekt zurückversetzt.

ORF III Doku-Reihe, 2013